Artikel veröffentlichen Meistgelesene Artikel Bestbewertete Artikel Artikel abonnieren

Infos zum Artikel
Autor: Daniv
Datum: 02.10.2013
Views: 1029
Bewertung
Unsere Leser bewerten diesen Artikel mit 5 von 5 Sternen
Bewertung des Artikels
Durchschnittlich 5 von 5
bei 1 Bewertung(en)

Welcher Sport ist der beste zum Abnehmen?

Im späteren Lebensalter, wenn der Stoffwechsel etwas langsamer wird, neigt man zu Übergewicht, die zu verschiedenen Gesundheitsproblemen führen kann. Da muss man sehr vorsichtig sein und das Erhährungs- sowie Sportprogramm sorgsam gestalten. Sport spielt dabei sehr wichtige Rolle, denn durch Sport verlieren wir nicht nur die überflüssigen Kilos, sondern bleiben wir immer so fit und gesund. Es gibt ein paar Sportarte, mit welchen man zur Wunschgewicht am schnellsten kommen kann. Das sind vor allem Joggen, wobei die Kalorien sehr schnell verbrant werden, oder auch Schwimmen, durch das vor allem Muskeln schön aufgebaut werden. Mit der richtigen Auswahl der Joggingschuhe Herren oder Damen können wir unser Ziel schneller erreichen und beim Joggen vor allen potentiellen Verletzungen völlig geschützt sein.

Neben der richtigen Auswahl der Sportart benötigt man auch Disziplin, um dabei so länger wie möglich auszuharren. Denn Abnehmen durch Sport ist keinesfalls einfache Aufgabe. Zwar ist es gesund, aber kann eine Weile dauern, wobei man sich mit viel Geduld ausrüsten soll. Sogar 7000 Kilokalorien müssen verbrant werden, damit man nur ein Kilo Körperfett verliert. Dazu braucht man sicherlich viel Mühe, Arbeit, Disziplin und Zeit, denn kein Ziel kann über die Nacht erreicht werden. Nur einmaliges Training hilft dabei nicht so viel, denn für die langfristige Wunschgewicht ohne das lästige Jojo-Effekt braucht man das gut gestaltete Sportprogramm, das aus mindestens drei Trainings pro Woche bestehen soll. Dabei soll man sich immer bemühen, aktiv und beweglich zu sein. Zum Beispiel - anstatt den Abzug zu rufen, nehmen Sie lieber die Treppe, oder entscheiden Sie sich lieber für einen Fahrrad anstatt den ganzen Tag im Auto zu verbringen. Am Anfang soll man mit Sportaktivitäten nicht übertreiben. Es ist viel besser mit kleinen Schritten anzufangen, denn so können Sie das langfristige Training und Ausdauer versichern. Die Trainingsdauer von etwa 30 bis 45 Minuten reicht völlig für die Anfänger. Später kann man die Trainingsdauer verlängern, aber das gut gestaltete Training soll nicht über 70 bis 80 Minuten dauern.

Ein gutes Wellnesshotel am Bodensee oder in den Alpen kann eine gute Lösung sein, denn neben der zahlreichen Sportaktivitäten können Sie auch die wunderschöne Natur sowie das angenehme Klima genießen. Der Wellnessurlaub ist in den letzten Jahren sehr beliebig für die meisten Touristen geworden und immert mehr Reisende entschließen sich gerade für einen aktiven Urlaub in der Natur, der auf mehrere Lebensbereiche positive Effekte ausüben soll. Nach einem gut veranstalteten Wellnessurlaub ist man völlig enspannt und bereit für neue Herausforderungen.

Top 5 Meistgelesen







 

Top 5 Bestbewertet










Copyright © 2006-2018 - stgp.org  |  Impressum | Datenschutz