Artikel veröffentlichen Meistgelesene Artikel Bestbewertete Artikel Artikel abonnieren

Infos zum Artikel
Autor: Peter Polus
Datum: 31.10.2012
Views: 1946
Bewertung
Unsere Leser bewerten diesen Artikel mit 5 von 5 Sternen
Bewertung des Artikels
Durchschnittlich 5 von 5
bei 1 Bewertung(en)

Fallschirmspringen - wie und wo?

Viele Menschen träumen davon, andere würden es niemals machen. Die Rede ist vom Fallschirmspringen. Atemberaubende Aussichten, das unglaubliche Gefühl des freien Falls, eine entspannte Schirmfahrt und jede Menge Eindrücke: ein Tandemsprung ist der Einstieg in diesen wunderschönen Sport. Die meisten Menschen die diesen Sport einmal ausüben wollen, gehen über die großen Agenturen und buchen dort einen Fallschirmsprung. Ein günstigerer Weg ist womöglich der Weg über die Anbieter selbst. Auf der Seite www.fallschirmspringen.info finden Sie alle Anbieter im deutschsprachigen Raum. Egal ob Sie in Deutschland, Schweiz oder Österreich Fallschirmspringen wollen, hier finden Sie den passenden Anbieter und können gleich dort ihren Termin vereinbaren.

Ist Fallschirmspringen gefährlich?

Fallschirmspringen und insbesondere Tandemsprünge sind nicht gefährlicher als andere Sportarten. Statistisch gesehen ist die Gefahr auf dem Hinweg im Auto zu verunglückten größer als beim Tandemsprung selbst. Heutzutage werden moderne Geräte eingesetzt um das Erlebnis so sicher wie möglich zu gestalten. Seit dem es das Tandemspringen gibt, ist nur eine verschwindend geringe Menge an Menschen verunglückt. Das liegt nicht zuletzt an der hervorragenden Ausbildung der Tandemaster. Dieser durchläuft ein aufwändiges Ausbildungsverfahren, so das er Tandemgäste mit höchster Sicherheit befördern kann. Das Fallschirmgerät ist ein speziell entwickeltes Gurtzeug, an dem der Tandemgast mit vier Haken am Tandemmaster befestigt wird. Jeder dieser Haken hält etwa 2,5 t. Das ist ausreichend um ein PKW zu heben. Außerdem hat jedes Fallschirmsystem zwei voneinander und abhängige Fallschirme. Sollte ein Fallschirm nicht funktionieren, hat der Tandemaster die Möglichkeit diesen abzutrennen und den Reservefallschirm zu öffnen. Außerdem befindet sich in einem Fallschirmsystem ein so genannter Öffnungsautomat der in ausreichender Höhe den Fallschirm selbst betätigt. Das ist allerdings nur im äußersten Notfall notwendig: Zum Beispiel wenn der Tandemaster bewusstlos ist oder seine Hand nicht benutzen kann.

Top 5 Meistgelesen







 

Top 5 Bestbewertet










Copyright © 2006-2024 - stgp.org  |  Impressum | Datenschutz