Artikel veröffentlichen Meistgelesene Artikel Bestbewertete Artikel Artikel abonnieren




Infos zum Artikel
Autor: Domian Heidinger
Datum: 28.06.2011
Views: 1482
Bewertung
Unsere Leser bewerten diesen Artikel mit 4 von 5 Sternen
Bewertung des Artikels
Durchschnittlich 4 von 5
bei 10 Bewertung(en)

Medizintechnik - Ein Innovationsmotor

Die Medizintechnik hat in Deutschland bereits eine lange Tradition. Mit der Entwicklung von Linsen und Mikroskopen machten sich vor allem deutsche Unternehmen im 19. Jahrhundert bereits einen Namen. Die heute noch starke Stellung auf dem Weltmarkt, trotz des enorm stark wachsenden weltweiten Wettbewerbs, zeigt, dass Deutschland nach wie vor ein guter Standort für die Medizintechnik und Innovationen ist. Die Medizintechnik befindet sich im Verlauf der letzten Jahre in einem deutlichen strukturellen Wandel. Medizintechnik, und die dazu gehörende Industrie, ist heute ein stark forschungs- und technologieintensiver Wirtschaftszweig, der im Zuge der Globalisierung auf eine hohe Innovationskraft und eine zuverlässige Umsetzung neuer Technologien angewiesen ist. Die Produktpalette der deutschen Medizintechnikhersteller ist daher sehr breit und setzt hohe Maßstäbe im internationalen Wettbewerb. Vor allem die innovativen Produkte ermöglichen es den Medizintechnikherstellern besonders effizient zu sein und sich auf dem Weltmarkt zu behaupten. Die Produkte reichen von medizinischen Hilfsmitteln, wie Operations-Stativsystemen und OP-Besteck, über elektromedizinische Geräte, wie zum Beispiel Kernspintomographen. Aber auch Linsen, Bandagen, Implantate, künstliche Hüftgelenke und Herzschrittmacher sind Exportschlager der Medizintechnikindustrie in Deutschland. Der Markt der Medizintechnik befindet sich in einem regulativen Spannungsfeld aufgrund der besonderen Struktur des Marktes für Gesundheitsleistungen in Deutschland. Das Spannungsfeld zwischen Wettbewerb und staatlicher Regulierung ist in anderen Ländern teilweise ähnlich und einer der größten Herausforderungen für die Medizintechnik. Ob sich eine Produktneuheit am Markt durchsetzten kann, hängt oft nicht vom Preis oder der Qualität ab, sondern davon, ob es die Zulassung im Sinne der vorgegebenen Gesetzte erhält und ob die gesetzlichen Krankenkassen die Kosten bei einem Einsatz während der Behandlung übernehmen. Produktinnovationen der Medizintechnik, die nicht erstattungsfähig sind, haben im heimischen Markt kaum eine Überlebenschance, da sie sich vor allem für Krankenhäuser nicht rentieren. Dies kann, insbesondere für Innovationen in der Medizintechnik, durchaus erhebliche Probleme mit sich bringen und das Ziel eines leistungsfähigen Gesundheitssystems negativ beeinflussen. Aktuell dominiert das Ziel der kurzfristigen Kostendämpfung im deutschen Gesundheitssystem und mit der zunehmenden Privatisierung der Krankenhäuser wird dies in den nächsten Jahren zunehmen. Bei einer solch einseitigen Ausrichtung besteht die Gefahr, dass Innovationen in der Medizintechnik gehemmt werden.

Top 5 Meistgelesen







 

Top 5 Bestbewertet







 



Copyright © 2006-2018 - stgp.org  |  Impressum | Datenschutz