Artikel veröffentlichen Meistgelesene Artikel Bestbewertete Artikel Artikel abonnieren

Infos zum Artikel
Autor: Christine Wilk
Datum: 15.03.2011
Views: 2455
Bewertung
Bisher nicht bewertet
Bewertung des Artikels
Durchschnittlich 0 von 5
bei 0 Bewertung(en)

Mit Hund nach Dänemark - warum nicht?

Es ist der Wunsch vieler Familien, die schönste Zeit des Jahres in der Gesellschaft ihres Vierbeiners zu verleben. Zum Glück bieten sich heute immer mehr passende Unterkünfte für Reisende mit Hunden. Unter den populärsten Reisezielen für einen Aktivurlaub mit Hund wird Dänemark immer häufiger favorisiert. Kein Wunder, sind doch die Dänen große Hundefreunde, so dass man als Besitzer von ein oder mehreren Hunden gern empfangen wird. Das dänische Königreich bietet für Hunde viele Vorteile, die in zahlreichen anderen Ländern nicht zwingend gegeben sind.

Das erlebt man bereits am Badeufer. In Dänemark dürfen die Vierbeiner in den kühleren Jahreszeiten von Anfang Oktober bis Ende März unangeleint an den Stränden herumtoben. In der restlichen Zeit des Jahres kann man sie auch mit an den Küstenbereich nehmen. Sie sind dann aber an der Leine zu führen. An ausgewiesenen Hundestränden können die vierbeinigen Freunde auch in der Haupt-Reisesaison ohne Leine laufen. Die Rücksichtnahme auf andere Reisende und natürlich die Beachtung der regionalen Gesetze sind dabei ein Gebot der Höflichkeit des Gastes. Oft nutzen sogar Reisende mit mehreren Tieren die diversen Möglichkeiten, um einen angenehmen Badeurlaub mit ihrem Hund zu verbringen.

Damit der Hund einmal so richtig frei rennen kann, gibt es in Dänemark sogenannte Hundewälder, wo er ohne Leine herumlaufen darf.

Einreisebestimmungen für Hunde nach Dänemark

Die Einreise mit Hund in Dänemark gestaltet sich recht unkompliziert. Eine gültige Tollwut-Immunisierung, der ausgefüllte EU-Heimtierausweis und eine Identifizierungsmöglichkeit durch Chip oder Tätowierung sind unabdingbar. Welpen und Junghunde unter 3 Monate dürfen nicht eingeführt werden. Auch für einige gefährliche Hunderassen ist die Einfuhr untersagt.

Hundebesitzer können sich im Zweifel auf der Internetseite der dänischen Botschaft sachkundig machen, welche Hunderassen das betrifft.

Reiseziele in Dänemark: populär aber auch hundefreundlich

Rømø

Die Urlaubsinsel Rømø zählt zu den beliebtesten Urlaubsregionen Dänemarks. Die Insel befindet sich in der Nähe von Sylt, kurz hinter der Grenze zwischen Deutschland und Dänemark und ist somit stracks erreichbar.

Rømø begeistert durch ihre paradiesischen, ausufernden Sandstrände und die vielen hübschen Ferienorte. Einige Strände sind mit dem PKW befahrbar. Die Fauna und die Vegetation sind artenreich und sehenswert. Römö-Urlauber schätzen die Weitläufigkeit und die Möglichkeiten zur aktiven Erholung durch Schwimmen, Baden, Wanderungen, Fahrradtouren, Spaziergänge und viele andere Sportarten.

Reizende Ferienobjekte auf Römö finden sich in Urlaubslagen wie Havneby, Juvre, Toftum, Sönderby, Lakolk, Kongsmark und Osterby.

Insel Bornholm

Genau wie die Inseln Rømø und Fünen kann auch Bornholm bei ihren Gästen mit ausgedehnten Sand-Stränden wie zum Beispiel in Balka, Arnager und Dueodde punkten, wobei auch die Kies-Strände von Melsted, Sose gern aufgesucht werden.

Die Insel Bornholm wird gern auf Wanderungen oder Radtouren auf dem bestens ausgebauten Fahrradweg-Netz erkundet. Die Insel Bornholm bietet von der einfachen Ferienunterkunft bis hin zum Nobel-Ferienhaus mit Pool, Terrasse, Kamin, Geschirrspüler und Fernsehgerät mit internationalen Programmen alles, was Urlauber sich nur wünschen können.

Ferieninsel Fünen

Fünen ist eine 2.985 km² große Insel des Landes. Belebte Touristen-Strände und einsame Küstenregionen wechseln einander ab. Wiederum gibt es auf Fünen auch allerlei Sehenswürdigkeiten. Odense, die Heimatstadt des Schriftstellers Hans Christian Andersen, wird von Fünen-Touristen äußerst gerne besucht.

Jütland - das dänische Festland

An den Küsten Jütlands erstrecken sich ausgedehnte Strände, die flach ins Meer abfallen. Diese eignen sich besonders gut für Nichtschwimmer bzw. Kinder und das Planschen mit Hund.

In der Reiseregion Jütland gibt es eine Menge Hundewälder, in denen sich die Vierbeiner auslaufen können. Neben der Küstenregion eignet sich auch die Silkeborger Seenplatte für Wanderungen mit Hund in der Natur.

Es gibt noch zahlreiche andere attraktive Urlaubsziele für Ferien mit Hund in Dänemark. Sofern man zeitig bucht, finden sich viele Ferienwohnungen, Ferienhäuser und andere Ferienunterkünfte, in denen gut erzogene Hunde erlaubt sind.
.

Top 5 Meistgelesen







 

Top 5 Bestbewertet










Copyright © 2006-2024 - stgp.org  |  Impressum | Datenschutz