Artikel veröffentlichen Meistgelesene Artikel Bestbewertete Artikel Artikel abonnieren

Infos zum Artikel
Autor: Jacqueline Wefers, portalcloud
Datum: 15.06.2010
Views: 8598
Bewertung
Unsere Leser bewerten diesen Artikel mit 2 von 5 Sternen
Bewertung des Artikels
Durchschnittlich 2 von 5
bei 1 Bewertung(en)

Pflege der eigenen Eltern

Oft ist es sehr schwer die eigenen Eltern selbst zu pflegen. Man ist selbst Berufstätig hat eine eigene Familie, oft sogar eigene Kinder, die einen genug fordern. Da ist es kaum möglich sich noch intensiv um die eigenen Eltern zu kümmern. Wenn man dies jedoch nicht tut, hat man oft ein schlechtes gewissen. Die Eltern haben lange für einen gesorgt und nun sorgt man nicht für sie. So schlimm ist das Ganze aber gar nicht!

Es gibt wirklich gute und positive Möglichkeiten zur Pflege alter Menschen. Betreutes Wohnen kann beispielsweise eine gute Alternative zum Leben in einem Pflegeheim darstellen. Die Senioren behalten soviel Selbstständigkeit wie möglich und bekommen nur da Hilfe, wo sie sie wirklich benötigen. Es ist sogar möglich in den eigenen vier Wänden wohnen zu bleiben und Betreuung durch einen ambulanten Pflegedienst zu bekommen. Diese erfolgt meistens stundenweise als kleine Hilfestellung. Eine weitere Möglichkeit ist die Unterbringung in einer therapeutischen Wohngemeinschaft. Hier kann dann eine Rund-um-die-Uhr Betreeung erfolgen, aber auch Tagesbetreuung und Stundenbetreuung ist möglich. So haben also die Eltern nicht das Gefühl sie wären keine erwachsenen Menschen mehr. Fühlen sich besser und das werden auch die Kinder spüren. Denn auch alte Menschen sind noch in der Lage bis zu einem gewissen Punkt für sich selbst zu sorgen!
.

Top 5 Meistgelesen







 

Top 5 Bestbewertet










Copyright © 2006-2018 - stgp.org  |  Impressum | Datenschutz