Artikel veröffentlichen Meistgelesene Artikel Bestbewertete Artikel Artikel abonnieren

Infos zum Artikel
Autor: Lutger Meintrup
Datum: 22.04.2010
Views: 3353
Bewertung
Bisher nicht bewertet
Bewertung des Artikels
Durchschnittlich 0 von 5
bei 0 Bewertung(en)

Nagelpilz behandeln

Zu den schwierigen Aufgaben für den Hautarzt gilt die Behandlung von Nagelpilz. Eine Braunfärbung der Fußnägel, bröcklige und weiche Nagelmasse sowie die Ausbreitung über mehrere Fußzehen hinweg sind typische Merkmale von Nagelpilz. Die Infektion mit dem Nagelpilz erfolgt schnell und einfach, schließlich hat fast jeder dritte Bundesbürger einen Fußpilz, der sich schon bei geringer Immunschwäche oder unter physikalischem Stress wie enge und feuchte Schuhe auf die Nägel ausweiten kann.

Ist der Nagel erst befallen, so wächst der Nagelpilz zwar langsam aber doch unerbittlich. Es ist sehr schwierig ihn zu entfernen. Viele Mittel die von außen angewendet werden können das Problem nicht wirklich lösen, wenn der Nagelpilz sich schon in die Wachstumszone im Inneren der Fußzehen ausgebreitet hat.

Hier helfen nur noch Tabletten, die aber in vielen Fällen erhebliche Nebenwirkungen haben können. Dermatologen empfehlen inzwischen daher eine abgewandelte Anwendung der oralen Antimykotika, um diese Risiken zu vermindern.

Zusätzlich kann dann äußerlich ein Nagellack gegen den Nagelpilz angewendet werden, um die nicht mehr durchbluteten Teile des Nagels vom Pilz und seine Sporen zu befreien. Auch wenn nur ein oder zwei Nägel befallen sind, kann ein Versuch mit einem Lack unternommen werden.

Top 5 Meistgelesen







 

Top 5 Bestbewertet










Copyright © 2006-2024 - stgp.org  |  Impressum | Datenschutz