Artikel veröffentlichen Meistgelesene Artikel Bestbewertete Artikel Artikel abonnieren

Infos zum Artikel
Autor: Personal Trainer anthony Meyer
Datum: 01.11.2013
Views: 2199
Bewertung
Bisher nicht bewertet
Bewertung des Artikels
Durchschnittlich 0 von 5
bei 0 Bewertung(en)

Mythos Fettverbrennungsbereich im Training

In vielen Medien oder in Fitnessstudios hören und lesen wir, dass wir in der Fettverrennungszone trainieren sollen, nur wenn wir mit einem niedrigen Puls trainieren (etwa 120-140 Schläge pro Minute), reduzieren wir Körperfett und im höheren Pulsbereich verbrennen wir nur Zucker bzw. Kohlenhydrate. Stundenlange, monotone Trainingseinheiten auf dem Fahrrad, Laufband oder Crosstrainer erwarten uns. Sollten wir wirklich dieses Märchen glauben? Nein! Es ist wichtig zu wissen, dass es auf den absoluten Fettverbrauch bei einem Training ankommt. Wenn wir uns zu langsam Bewegen, haben wir einen niedrigen Energieverbrauch, wie bereits erwähnt kommt es auf den absoluten Fettverbrauch an, es stimmt zwar das bei steigender Belastung immer weniger Energie aus Fett gewonnen wird, es erhöht sich aber der Gesamtkalorienverbrauch so stark, dass insgesamt (absolut) mehr Fett verbrannt wird. Trainieren Sie also mit einem Puls der Ihnen angenehm ist und einem Tempo das Ihnen spaß macht.

Versuchen Sie sich aber nicht zu verausgaben, trainieren Sie mit einer Intensität, mit der es sich schon 30 Minuten durchhalten lässt. Es hält sich auch hartnäckig, dass die Fettverbrennung erst nach 30 Minuten einsetzt, das ist so auch nicht richtig, es wird hier nicht mit einer Zeitschaltuhr nach 30 Minuten die Fettverbrennung gestartet, die Energiebereitstellungsprozesse laufen prinzipiell parallel zueinander, Kohlenhydrate und Fett werden als Energie bereitgestellt. Noch ein wichtiger Faktor ist Muskelaufbau zur Fettreduktion! Wussten Sie eigentlich das unsere Muskeln Fett verbrennen? Muskeln verbrauchen nach dem Training sehr viel Energie und verbrennen auch reichlich davon im Ruhezustand, die Konsequenz hieraus sollte sein, dass wir ein Ausdauertraining und ein leichtes Krafttraining miteinander kombinieren sollten, um optimal an inaktiver Körpermasse zu reduzieren.

Fazit: Mit einem Ausdauertraining, etwas intensiver und ca. 30 Minuten Dauer sowie einem Krafttraining von ca. 20-30 Minuten, für die großen Muskeln (Beine, Rücken, Brust) werden wir definitiv unser Gewicht verringern und Fett verbrennen, Probieren Sie einfach mal aus!

www.personaltrainer-am.de.

Top 5 Meistgelesen







 

Top 5 Bestbewertet










Copyright © 2006-2018 - stgp.org  |  Impressum | Datenschutz