Artikel veröffentlichen Meistgelesene Artikel Bestbewertete Artikel Artikel abonnieren




Infos zum Artikel
Autor: Tanja Lautenschläger
Datum: 17.05.2012
Views: 2642
Bewertung
Bisher nicht bewertet
Bewertung des Artikels
Durchschnittlich 0 von 5
bei 0 Bewertung(en)

Funktionsweise von Polarisationsbrillen

Funktionsweise von polarisierte Brillengläsern:

Polarisierte Brillen sind einem Polarisationsfilter oder auch Polfilter aus der Fotografie sehr ähnlich, und wurden auch aus diesem heraus entwickelt.
Um zu verstehen, wie das Prinzip funktioniert, muß man sich die Eigenschaft des Lichtes, sich in Form von Wellen auszubreiten, genauer ansehen.

Im Gegensatz zu Flüssigkeiten schwingen Lichtwellen in viele verschiedene Richtungen senkrecht zur Ausbreitungsrichtung. Auch das Sonnenlicht besteht aus Wellen mit allen möglichen Schwingungsrichtungen.

Trifft dieses Licht nun auf eine glatte, spiegelnde Oberfläche, dann wird es in einer bestimmten Schwingungsrichtung bevorzugt reflektiert. Lichtwellen, die vorher anders ausgerichtet waren, schwingen nun ebenfalls in die Vorzugsrichtung. Diese wird dadurch verstärkt, was wiederum als Reflexion oder sogar Blendeffekt durch das Auge wahrgenommen wird.

Polarisierte Brillen sind nun so konstruiert, dass sie nur eine sehr begrenzte Anzahl an Schwingungsrichtungen des Lichtes passieren lassen. Insbesondere die Vorzugsrichtung bei Blendeffekten soll absorbiert werden.

Bei günstigeren Modellen geschieht dies durch eine gestreckte Folie, die auf das Brillenglas aufgebracht wird. Bei qualitativ hochwertigen Produkten wird dies z.B. durch die Anordnung der Kristalle in den Gläsern erreicht.

Man kann sich das so vorstellen, dass das Licht auf ein Gitter aus lauter gleich gerichteten "Schlitzen" trifft, durch die nur die Lichtwellen fallen, die genau der Richtung des Schlitzes entsprechen.

Die gesamte Lichtmenge, die ins Auge fällt wird vermindert, weil eben bestimmte Anteile nicht mehr durchgelassen werden. Die Reflexion bzw. der Blendeffekt wird so drastisch reduziert. Eine polarisierte Sonnenbrille muss deshalb auch nicht so dunkel getönt werden, wie eine "normale" um trotzdem eine hervorragende Sicht bei starker Sonneneinstrahlung zu gewährleisten.

Es ist sogar möglich, klare Brillen mit Sehstärke zu polarisieren, und so auch hier die Blendeffekte zu minimieren!.

Top 5 Meistgelesen







 

Top 5 Bestbewertet







 



Copyright © 2006-2018 - stgp.org  |  Impressum | Datenschutz