Artikel veröffentlichen Meistgelesene Artikel Bestbewertete Artikel Artikel abonnieren

Infos zum Artikel
Autor: mesh
Datum: 21.03.2011
Views: 2081
Bewertung
Bisher nicht bewertet
Bewertung des Artikels
Durchschnittlich 0 von 5
bei 0 Bewertung(en)

Bei Datenrettung - lieber zum Experten

Schneller, höher, weiter ist nicht nur im Sport das Motto der Stunde, sondern auch innerhalb der IT-Welt und der Speicherung Ihrer digitalen Daten. Auf moderne Speichertechnologie greift hierbei so ziemlich jeder PC-Anwender zurück und in der Regel funktioniert diese Technologie auch so zuverlässig , dass die meisten sich nicht vergegenwärtigen, dass jede Technologie – so sicher sie auch erscheinen vermag – jederzeit ausfallen kann.

Datenverlust kann in den verschiedensten Ausprägungen entstehen:

- Computer fährt nicht hoch, bzw. bootet nicht.

- Blue-Screen und Felher-Nachricht im Bootvorgang

- Klickende, tickende oder schleifende Geräuschentwicklung der Festplatte

- Die Festplatte wird nicht mehr im BIOS aufgelistet oder zeigt keine Funktion

- Bestimmte Dateien und Ordner sind plötzlich verloren gegangen und lassen sich im Dateisystem nicht mehr auffinden

Oben beschriebene Symptome treten im Alltag recht oft auf und können durch Viren- oder Malwarebefall, Betriebsystemabstürze oder Softwarefehler, sowie unsachgemäßen herunterfahren des PC´s oder Notebooks ausgelöst werden.

Zudem können Festplatten auch von einem mechanischen, elektrischen oder von einem Firmware-Fehler betroffen werden. Da Festplatten über eine Laufwerksmechanik verfügen, kann diese auch aufgrund von Erschütterungen in Mitleidenschaft gezogen werden. Seltener und alles andere als alltäglich sind Datenverluste aufgrund von Wasser- oder Brandschäden.

„Innerhalb der IT, ist immer noch das Vorurteil verbreitet, dass Datenrettung von physikalisch beschädigten Datenträgern ein Vermögen kostet. Dies stimmt in Teilen nicht mehr, denn eine Festplatten-Datenrettung kann, je nach Beschädigungsgrad und Kapazität der Festplatte, zwischen 500-1200 EURO inkl. Mehrwertsteuer kosten“, so die Marketingabteilung der KUERT Datenrettung Deutschland GmbH.

Trotz allem fühlen sich viele PC-Anwender aufgrund des Preises dazu bewogen, selbst Hand an Ihre Datenträger zu legen, um zu versuchen, doch noch irgendwie an die Daten zu gelangen. In den meisten Fällen sind diese Bemühungen dann von einem kompletten Datenverlust gekrönt, bei denen dann auch ein professionelles Labor zur Datenrettung und Datenwiederherstellung nicht mehr weiterhelfen kann.

Grundsätzlich gehört jeder physikalisch defekte Datenträger in die Hände von Experten, gerade wenn Sie Ihre Daten dringend zurückbenötigen. Denn nur in Laboren, die über einen Reinraum der Klasse 100 verfügen herrschen die optimalen Grundvoraussetzungen um Daten erfolgreich retten zu können.

Festplatten sind filigrane Gebilde bei denen die Schreib-/Leseeinheit des Laufwerksarms auf einem Luftkissen nur wenige Nanometer über den rotierenden Magnetscheiben schwebt. Dieses Spiel ist kleiner als ein Staubkorn groß ist. Dies sollte man sich immer vor Augen halten. Denn gerade aus diesem Grunde ist es notwendig die Umgebungsluft von Staubpartikeln auszufiltern.
.

Top 5 Meistgelesen







 

Top 5 Bestbewertet










Copyright © 2006-2022 - stgp.org  |  Impressum | Datenschutz