Artikel veröffentlichen Meistgelesene Artikel Bestbewertete Artikel Artikel abonnieren

Infos zum Artikel
Autor: Frei so Frei
Datum: 10.06.2010
Views: 2473
Bewertung
Bisher nicht bewertet
Bewertung des Artikels
Durchschnittlich 0 von 5
bei 0 Bewertung(en)

Die wahre Natur des Minds

In 50 jähriger Forschung am Menschen kam der australische Forscher Dr. John Mace einer Tatsache auf die Schliche, die für jede Menge Furore im psychologischen Feld sorgen dürfte.
Vieles wurde über den Mind bereits geschrieben und diskutiert. Spirituelle Lehrer, Philosophen und Wissenschaftler zerbrachen sich die Köpfe und förderten die unterschiedlichsten Theorien zu Tage. Um ein paar Ausführungen zu nennen: Als menschliches Bewusstsein dass vorwiegend im Gehirn beheimatet ist und sich in Gedanken, Vorstellungskraft, Imagination und Emotion manifestiert. Das Gesetz der Intelligenz. Der Geist des Bewusstseins und so weiter.

In Folge mehrerer kurioser Zusammenhänge deckte Mace auf, dass der Mind mit oben genannten Funktionen nicht wirklich was zu tun hat. Die zündende Funke der Erkenntnis ereignete sich während eines Beratungsgespräches mit einem Klienten. Die gravierenden Auswirkungen dieser Entdeckung realisierte Mace erst später.

Die Grundlegende Entdeckung hierbei ist, dass der Mind nicht denkt, keine Handlungen ausführt, kein Wissen speichert und keine Entscheidungen fällt. Wer denkt, Handlungen ausführt, Wissen speichert und Entscheidungen fällt sind wir selbst. Mit „wir“ wird die energetische Einheit bezeichnet, die in unserem Körper sitzt und diesen aktiviert. Eine bekanntere Bezeichnung für diese Einheit ist der Begriff der „Seele“.

Was also ist der Mind wirklich? Nach Mace ist der Mind nichts weiter als eine Art Monitor, welcher Bilder projiziert auf was „wir“ unsere Aufmerksamkeit lenken. Hören wir zum Beispiel das Wort „Auto“ sehen wir augenblicklich ein Auto vor unserem geistigen Auge. Während wir also an ein Auto denken, wird nahezu zeitgleich ein Bild dessen auf diesen Monitor, der als Mind bezeichnet wird, gespiegelt. Mace nimmt an dass „wir“ pure Energie sind und fern ab von Raum und Zeit auch in einem energetischem Universum zu Hause sind. Diese Monitor Funktion des Minds dient dazu, dass wir uns hier im materiellen Universum orientieren können.

Der Mind selbst basiert ausschließlich auf einem Stimmulus- Antwort-Muster. Denken wir an irgendetwas, wird augenblicklich ein Bild geliefert damit wir diesen Gedanken auch verstehen können. Der Mensch kann laut Mace durchaus mit einem Computer verglichen werden. Die Sinnesorgane spiegeln hierbei die Tastatur. Der Speicher sind wir selbst; eine energetische Einheit, Bewusstsein, wie auch immer. Der Mind ist der Monitor, welcher uns die abgespeicherten Informationen veranschaulicht.

Diese Theorie wird durch die von Mace entwickelte Mace Energy Method gefestigt. Die Methode bedient sich dabei der wahren Funktion des Minds um emotionale Probleme zu behandeln. Die Beseitigung der Beschwerden erfolgt dabei in nie da gewesener Geschwindigkeit und Effektivität. Die meisten Menschen benötigen nur wenige Sitzungen um sich von allen emotionalen Problemen zu befreien. Glücklich sein, Erfolg und Selbstvertrauen wird durch MEM für jedermann schnell und dauerhaft zugänglich. Viele Menschen wurden durch diese Methode bereits von langjährigen Beschwerden wie Panikattacken, Depressionen, Angstzuständen und so weiter restlos geheilt.

Die extreme Wirksamkeit der Methode ist ein schwer abstreibarer Beweis für die wahre Natur des Minds. Diese kontroverse aber zudem unglaublich wichtige Entdeckung wird in Zukunft am etablierten Weltbild gewaltig rütteln und besitzt das Potenzial dieses auch zu kippen.

Top 5 Meistgelesen







 

Top 5 Bestbewertet










Copyright © 2006-2024 - stgp.org  |  Impressum | Datenschutz