Artikel veröffentlichen Meistgelesene Artikel Bestbewertete Artikel Artikel abonnieren

Infos zum Artikel
Autor: Christian Jäger | Deskcenter Solutions AG
Datum: 08.06.2010
Views: 1609
Bewertung
Bisher nicht bewertet
Bewertung des Artikels
Durchschnittlich 0 von 5
bei 0 Bewertung(en)

Software Audit: Lizenzmanagement in der IT

Was sind Lizenzen?
Bei einer Lizenz handelt es sich um eine Zustimmung, gewisse Güter, Dienstleistungen oder Rechte zu verwenden, welche ohne sie nicht verwertet werden dürfen. Überwiegend zur Anwendung kommen Lizenzen im industriellen und gewerblichen Sektor, weil damit Schutzrechte (Patente/ Markennutzung) übertragen werden, die zum wirtschaftlichen Geschäftserfolg einer Unternehmung beisteuern.


Was ist unter Lizenzmanagement zu verstehen?
Beim Lizenzmanagement geht es um nichts Geringeres als das Verwalten,die Steuerung und Kontrollieren von ordnungsgemäß übereigneten Lizenzen. Besonders bei IT Lifecycle Prozessen übt das Lizenzmanagement relevanten Einfluss auf die Beschaffung von Nutzungsrechten aus, vom Gestalten von PC-Arbeitsplätzen bis hin zum Management, besonders im Bereich Software.

Wozu benötigt man Lizenzmanagement?
Größere Infrastrukturen wie sie in der IT von Mittelstandunternehmen oder Konzernen vorzufinden sind, beanspruchen ein klar strukturiertes Lizenzmanagement. Der Betrieb behält so den Überblick über die Einhaltung der jeweiligen Lizenzrechte, kann diese gezielt überwachen, sichern und lenken.

Wo liegen die Gefahren?
Lizenzverletzungen, wenn sie bekannt werden, führen zu gravierenden, wirtschaftlichen Verlusten und sind faktisch für eine wertorientierte Unternehmensführung unakzeptabel. Die damit verbundenen rechtlichen Folgen sind per Urheberrechtsgesetz geregelt. Sie stellen für gewöhnlich einen Strafbestand dar. Die Haftbarkeit richtet sich nach der Rechtsform eines Unternehmens und nach den in Gesellschafterverträgen abgebildeten Abmachungen. Zudem führen bekannnt gewordene Lizenzverletzungen fast immer zu Rechtsfolgen, welche auf juristischem Wege ausgefochten werden. Die Aufwendungen für Gerichtsverfahren und Ausgleichszahlungen bewegen sich meist in Relationen zwischen 10.000 Euro und mehreren Millionen (Großunternehmen).

Wo liegen die Vorteile?
Kehrt man die Risiken um, sind die Vorteile klar zu identifizieren. Mit einem geordneten Lizenzmanagement unterbinden Sie absehbaren Klageschriften bezüglich der Lizenzverletzungen. Abstrafungen und teure Prozesse werden vermieden und der Unternehmens-ROI nichtbeeinträchtigt. Das Einhalten der Lizenzziele bezüglich der Rechtssicherheit ist demnach anzustreben für jeden Lizenznehmer.

Wie kommt es zur Aufdeckung eines Lizenzverstoßes?
Dafür kann es verschiedene Auslöser geben. Oftmals führt ein Software-Audit externer Prüfungen zur Offenlegung des Deliktes. Aber auch achtlose oder unzufriedene Angestellte können dem Unternehmen Schaden zufügen, indem sie diesen Missstand publizieren oder beispielsweise Software für den Eigengebrauch verwenden. Auch bewusst herbeigeführte Sabotage ist möglich.

Geeignete Software zur Kontrolle
In der Business Economy existieren einige Lösungen, um ein nachvollziehbares Lizenzmanagement zu ermöglichen. Empfehlenswert ist unter anderem ein Produkt der DeskCenter Solutions AG, welches weit über das Lizenzmanagement hinaus komplementäre IT-Lösungen bietet. Aber auch andere Marktteilnehmer weisen ähnliche Derivate auf. Diese sollten immer mit der eignen IT-Struktur abgeglichen werden, um bestmögliche Effizienz zu gewährleisten.

Top 5 Meistgelesen







 

Top 5 Bestbewertet










Copyright © 2006-2022 - stgp.org  |  Impressum | Datenschutz