Artikel veröffentlichen Meistgelesene Artikel Bestbewertete Artikel Artikel abonnieren

Infos zum Artikel
Autor: Alexander Wachs
Datum: 08.04.2010
Views: 1569
Bewertung
Bisher nicht bewertet
Bewertung des Artikels
Durchschnittlich 0 von 5
bei 0 Bewertung(en)

Professionelle Hilfe im Falle einer Abmahnung

Internet-Nutzer, die eine Abmahnung zugestellt bekommen, sind oft erst einmal völlig perplex. Denn in vielen Fällen erinnern sie sich überhaupt nicht mehr daran, im Internet Musik oder andere Dateien widerrechtlich heruntergeladen zu haben. Trotzdem werden sie dazu aufgefordert, an einen großen Musikkonzern oder ein anderes Unternehmen Schadensersatzzahlungen im vier- oder fünfstelligen Bereich zu entrichten. Die Zahlungsaufforderung kommt zudem nicht von dem geschädigten Unternehmen selbst, sondern von einer Rechtsanwaltskanzlei, die bereits Anzeige erstattet und ein Zivilverfahren eingeleitet hat. Dieses Vorgehen schüchtert die meisten Betroffenen derart ein, dass sie aus Angst vor einem Gerichtsverfahren die überhöhte Abmahnung bezahlen. Die meisten Laien wissen dabei nicht, dass das Vorgehen der Konzerne und ihrer willigen Helfer juristisch umstritten ist. Denn die entsprechenden Anwaltskanzleien werden von den Konzernen beauftragt die einschlägigen Musiktauschbörsen und Download-Plattformen gezielt nach Usern zu durchforsten, die sie nachverfolgen können. Dabei melden sich die Mitarbeiter der Kanzleien oft selbst bei den Plattformen an und geben sich als Nutzer aus. Auf diese Weise getarnt forschen sie nach Mit-Nutzern von denen sie die IP-Adresse, die Dateinamen und –mengen sowie andere nützliche Informationen herausfinden können. Mit diesem Wissen in der Hand erstatten sie dann Anzeige und bekommen so die reale Adresse des Users heraus. Dieser findet bald darauf die Abmahnung in seinem Briefkasten. Betroffene Internet-Nutzer sollten jedoch auf keinen Fall ohne Widerstand die Rechnung begleichen. Denn auf Medien- und IT-Recht spezialisierte Fachanwälte können ihnen oft helfen. Da die rechtliche Lage umstritten ist und viele Juristen die Praxis der großen Unternehmen und ihrer Gehilfen nicht für angemessen halten, bestehen im Allgemeinen gute Chancen zumindest die Höhe der geforderten Summe erheblich zu mindern.

Top 5 Meistgelesen







 

Top 5 Bestbewertet










Copyright © 2006-2018 - stgp.org  |  Impressum | Datenschutz