Artikel veröffentlichen Meistgelesene Artikel Bestbewertete Artikel Artikel abonnieren

Infos zum Artikel
Autor: Thomas Müller
Datum: 04.02.2008
Views: 4031
Bewertung
Bisher nicht bewertet
Bewertung des Artikels
Durchschnittlich 0 von 5
bei 0 Bewertung(en)

Reise nach Menorca auf prähistorischen Spuren

Im Gegensatz zur Nachbarinsel Mallorca zeigt sich Menorca vorallem für die Urlauber interessant, welche eine abwechslungsreiche Rundreise einem ruhigen Pauschalurlaub vorziehen und ihren Ursprüngen treu gebliebene Insel wirklich kennenlernen möchten.

Wie ursprünglich Menorca tatsächlich ist, zeigte sich zuletzt 1997 in einer außergewöhnlichen Entdeckung, welche den Wissenschaftlern einiges zu bedenken gab.

6000 Jahre vor Christus, zu Zeiten der Altsteinzeit, sollen die ersten Siedler Menorcas Boden betreten haben. Wie reich sich seitdem ihre Kultur entwickelt haben muss, ließen nun die Funde in den im Westen gelegenen Höhlen Es Càrritx und Es Mussol erahnen:
Die Archäologen sahen sich in Es Càrritx einer gigantischen Grabstätte gegenüber.
Über 35.000 Ureinwohner mussten in der späten Bronzezeit hier bestattet worden sein. Zwischen ihren Überresten fanden sich zahlreiche Grabbeigaben. Keramikgeschirr-, und -vasen, metallische Gebrauchsgegenstände, Schmuck aus Knochen und Perlen. Die größte Überraschung wartete jedoch in einigen schlichten, zylinderförmigen Gefäßen, die aus Holz und Horn gefertigt waren: Rotgefärbtes Haar, zweifelsfrei menschlichen Ursprungs.
Nichts, was man unbedingt in einer Grabkammer erwarten würde.
Auch Es Mussol verblüffte die Experten mit kunstvollen Holzschnitzereien, die in zwei Fällen gut erkennbar menschliche Gesichter darstellten.

Auch der kulturell interessierte Urlauber hat viele Möglichkeiten, die Vergangenheit der Insel im Anblick megalithischer Monumente zu erfahren. Tipps und Hinweise zu Menorcas prähistorischen Kulturschätzen lassen sich z.B. in zahlreichen Reiseberichten finden.
.

Top 5 Meistgelesen







 

Top 5 Bestbewertet










Copyright © 2006-2020 - stgp.org  |  Impressum | Datenschutz