Artikel veröffentlichen Meistgelesene Artikel Bestbewertete Artikel Artikel abonnieren

Infos zum Artikel
Autor: Thorsten Hintz
Datum: 21.03.2014
Views: 1441
Bewertung
Bisher nicht bewertet
Bewertung des Artikels
Durchschnittlich 0 von 5
bei 0 Bewertung(en)

Thermorollen - 14m der neue Standard

Die 14m-Rolle auf der Überholspur. Nach vielen Jahren wird nun die 25m-Rolle langsam als am häufigsten verwendete Thermorolle ersetzt. Sprechen doch viele Gründe dafür. Einer der Obersten ist natürlich, dass die Endanwender – meistens Einzelhandelsunternehmen wie Supermärkte oder Tankstellen – weniger Kapital binden müssen und auch mehr Platz zur Verfügung haben. Ein Karton mit 50 14m-Rollen ist natürlich in nur halb so langer Zeit aufgebraucht, wie ein Karton mit 50 25m-Rollen und nimmt auch nur ungefähr halb so viel Platz in Anspruch. Gerade kleinere Läden mit wenig Absatz und geringem Verbrauch an Thermorollen profitieren von dieser Umstellung, denn die meisten Mindestbestellmengen beginnen bei 20 Stück. Zwar sind Thermorollen ziemlich lang haltbar, dies jedoch nur bei angemessener Lagerung. Und die kann längst nicht jedes Kleinunternehmen sicherstellen. So kam es regelmäßig vor, dass Firmen ihre Thermorollen gar nicht schnell genug aufbrauchen konnten, bevor diese durch unangemessene Lagerung unbrauchbar wurden.

Ein weiterer wichtiger Grund ist die Tatsache, dass die Bondrucker immer kleiner werden und damit die unterstützten Rollenmaße schrumpfen. Der 14m-Rolle kommt zugute, dass alle Hersteller – und es sind international immerhin mehr als nur eine Hand voll – sich auf diverse Maße geeinigt haben, um den Anwendern den Kauf der richtigen Rollen möglichst leicht zu machen. Der langsame Wechsel zur 14m-Rolle wird also nicht nur durch technische Faktoren diktiert sondern auch die Erfahrungen der Einzelhändler spielen bei dieser Entwicklung eine wichtige Rolle.

Top 5 Meistgelesen







 

Top 5 Bestbewertet










Copyright © 2006-2018 - stgp.org  |  Impressum | Datenschutz