Artikel veröffentlichen Meistgelesene Artikel Bestbewertete Artikel Artikel abonnieren

Infos zum Artikel
Autor: Joulina
Datum: 21.11.2012
Views: 1358
Bewertung
Bisher nicht bewertet
Bewertung des Artikels
Durchschnittlich 0 von 5
bei 0 Bewertung(en)

Warum vor Gericht Roben getragen werden

Wer es schon einmal mit der Justiz zu tun hatte, der wird festgestellt haben, dass Richter, Staatsanwalt und Anwalt Roben tragen. Schaut man genauer hin, unterscheiden sich die Roben von Richter und Staatsanwalt nicht voneinander, während die Anwaltsrobe anders aussieht. Die Anwaltsrobe hat schwarze Besätze aus Seide, während die Richter- und die Staatsanwaltsrobe über Samtbesätze an Ausschnitt und Ärmeln verfügt.

Das Tragen der Robe geht auf die Regentschaft von König Friedrich Wilhelm I. von Preußen zurück. Zuvor waren die Amtstrachten der Richter und der Anwälte sehr unterschiedlich. In einer Order aus dem Dezember 1726, die in etwas ironischer Weise verfasst war, verlangte der König von den Richtern und Anwälten seines Territoriums das Tragen von schwarzen, wollenen Mänteln, die bis unter die Knie reichen sollten. Die Richter und Anwälte sollten daran bereits aus der Ferne zu erkennen sein, der König begründete diese Tatsache damit, dass man sich rechtzeitig vor diesen Personen hüten sollte. Diese Robe setzte sich im Verlaufe des 18. und 19. Jahrhunderts in den verschiedenen Territorien in Deutschland durch, die preußische Robe setzte sich im Jahre 1871, nach der Reichsgründung, überall in Deutschland durch.

Das Tragen von Roben ist in Deutschland seit 1970 bei den verschiedensten Gerichtsprozessen zur Pflicht geworden. Trägt ein Anwalt bei der Verhandlung keine Anwaltsrobe, kann der Richter ihn von der Teilnahme an der Verhandlung ausschließen. Während männliche Richter und Staatsanwälte eine Krawatte tragen müssen, ist dies für Anwälte nicht vorgeschrieben. An der Robe sind Staatsanwälte, Richter und Anwälte sofort zu erkennen.

Top 5 Meistgelesen







 

Top 5 Bestbewertet










Copyright © 2006-2018 - stgp.org  |  Impressum | Datenschutz