Artikel veröffentlichen Meistgelesene Artikel Bestbewertete Artikel Artikel abonnieren

Infos zum Artikel
Autor: Daniel Textmacher
Datum: 28.08.2012
Views: 1514
Bewertung
Bisher nicht bewertet
Bewertung des Artikels
Durchschnittlich 0 von 5
bei 0 Bewertung(en)

Mit SCHIESSER Unterwäsche einfach wohlfühlen

Es ist sicherlich die Herkunft des Unternehmens Schiesser welche sich maßgeblich für dessen erfolgreiche Zukunft verantwortlich zeichnet. Ein alter Tanzsaal in einem beschaulichen Gasthaus diente dem nur 27 Jahre alten Jacques Schiesser zur Verwirklichung seiner Träume. Zusammen mit seiner Frau Malwine begann er im Jahr 1875 mit der Fertigung von qualitativ hochwertigen SCHIESSER Unterwäsche. Bereits im Jahr 1880 verzeichnete das Unternehmen Schiesser mehr als 280 Mitarbeiter. Sie trugen mit ihrer Erfahrung und ihrem Handwerk maßgeblich zur Expansion des Unternehmens bei und ermöglichten somit eine rasche Erschließung von strategisch wichtigen Märkten. Die Erfolgsgeschichte des Unternehmens wird jedoch im Jahr 1913 von einem schweren Schicksalsschlag überschattet. Der Visionär und Fabrikant Jacques Schiesser stirbt im Alter von nur 65 Jahren an Herzversagen. Es lag nun an Wilhelm Finck, die 1.200 Mitarbeiter des Unternehmens souverän durch den Ersten Weltkrieg zu führen. Doch auch Schiessers Schwiegersohn stirbt nur zwei Jahre später. Die Geschichte der Manufaktur lag nun in den Händen von Jean Schiesser. Jean Schiesser war der Neffe des Firmengründers Jacques Schiesser und brachte das Unternehmen Schiesser im Jahr 1916 an die Börse. Trotz der großen Anstrengungen aller Beteiligten war die Inflation im Jahr 1929 stärker als erwartet. Die bis dato so erfolgreiche Traditionsmarke Schiesser stand kurz vor ihrem totalen Zerfall. Unter der Regie von Investoren aus der Schweiz wurde ein langjähriger Wiederaufbau in Angriff genommen. Die Bemühungen aller Beteiligten zahlen sich jedoch erst spät aus. Nach langen Jahren des Wiederaufbaus zählt das Unternehmen Schiesser im Jahr 1960 mehr als 3.500 Mitarbeiter. Resultierend aus einer verstärkten Ausrichtung des Unternehmens auf die einzelnen Bedürfnisse der Kunden kann der Umsatz von 13 Millionen DM auf mehr als 435 Millionen DM gesteigert werden. Der Erfolg der Traditionsmarke wurde jedoch im Jahr 2009 erneut von einem Ereignis der negativen Art überschattet. Rückläufige Absatzzahlen in Europa führten zu kurzfristigen Zahlungsproblemen. Die Verantwortlichen stellten aus diesem Grund beim zuständigen Amtsgericht einen Antrag auf Insolvenz. Lediglich eine konsequente Durchführung von zahlreichen Restrukturierungsmaßnahmen bewahrte das Unternehmen vor seinem Untergang. Vor allem Kunden welche von SCHIESSER Unterwäsche beziehen setzen ihr langjähriges Vertrauen auch weiterhin in die Qualität der Traditionsmarke. Aus diesem Grund stellt der Export von Textilien für das Unternehmen Schiesser einen wesentlichen Bestandteil der eigenen Absatzpolitik dar.

Top 5 Meistgelesen







 

Top 5 Bestbewertet










Copyright © 2006-2018 - stgp.org  |  Impressum | Datenschutz