Artikel veröffentlichen Meistgelesene Artikel Bestbewertete Artikel Artikel abonnieren

Infos zum Artikel
Autor: Movavi
Datum: 15.06.2012
Views: 1135
Bewertung
Bisher nicht bewertet
Bewertung des Artikels
Durchschnittlich 0 von 5
bei 0 Bewertung(en)

Programme für Videobearbeitung: Funktionen, Tipps

Immer mehr Menschen haben heute mit Videoaufnahme zu tun. Das ist sehr interessante und technisch einfache Beschäftigung. Die Erhöhung der Popularität der Videoaufnahme wird auf die Grundlage weiterer schneller Entwicklung der Video-Technologien und ständiger Modernisierung der Videokameras. Moderne Kameras geben jedem Menschen eine Möglichkeit, die Filme guter Qualität sehr einfach, schnell und ohne größer Anzahl von Assistenten zu drehen. Aber man braucht nicht nur die Szenen aufzunehmen, sondern noch diese in einen ganzen Film zusammen zu verknüpfen - ein Videoschnitt durchzuführen.

Die Videobearbeitung wird heute mit der Hilfe der speziellen Programme (Videoeditors) verwirklicht. Der moderne Videoeditor ist hoch effektive Software, der folgende Funktionalität besitzt:

1. Aufteilung und Verbindung der Videodateien. Das ist die Hauptbestimmung eines Prozesses vom Videoschnitt. Damit wird ein ganzer Film aus einzelnen kleinen Videodateien zusammenmontiert.
2. Die Erschaffung in einer Videodatei verschiedener Videoeffekten. Die zusätzliche Videoeffekte gestatten die Dynamik des Videos zu erhöhen. Außer dem helfen die Videoeffekte die vorgesehene Atmosphäre der Videowiedergabe richtig zu empfinden. Die oft benutzte von den Nutzern Videoeffekte sind Sepia, Schwarz-Weiß-Aufnahme, gefälschte niedrige Qualität des Videos (Aufnahme mit der Hilfe einer alten Kamera) und eine Menge der Farbeinstellungen verschiedener Art.
3. Die Videoqualitätsverbesserung. Die modernen Videoeditoren ermöglichen die wesentliche Verbesserung des Videos, Verringerung oder volle Entfernung von Rauchen und Verzerrungen, Regelung der Geschwindigkeit von der Videowiedergabe und noch viele andere Einstellungen zu erreichen.
4. Die Einfügung von Grafik oder Text verschiedener Art in der Videodatei. Diese Funktion ist besonders hilfreich bei der Montage der Video-Clips.
5. Bearbeitung und Zusammensetzung von mehreren Bildern und Fotos bei der Bildung einer Diaschau.

Es würde empfehlt den Nutzern, die volle Beschreibung der Möglichkeiten jeweiligen Videobearbeitungsprogrammen im Internet oder in der Programmanleitung zu lesen, weil dieser kleiner Artikel alle Funktionen verschiedener Videoeditoren nicht beschreiben kann.

Der Nutzer hat heute eine Möglichkeit, ein Videobearbeitungsprogramm aus großer Menge von freien und kostenpflichtigen Softwares auszuwählen. Und hier entsteht oft die Frage - kostenlose oder kostenpflichtige Software zu benutzen? Vor seiner Wahl soll der Nutzer wissen, dass die Verwendung der kostenlosen Videoeditoren manchmal zu einigen technischen Problemen führen kann. Erstens riskiert der Nutzer, seine Bemühungen und das Arbeitsergebnis in der Falle einen Softwareausfall zu verlieren. Zweitens gewährleistet der Hersteller der freien Software normalerweise die technische Unterstützung nicht. Aber manchmal ist diese sehr und sehr notwendig. Drittens kann die kostenlose Software oft nicht alle notwendige Funktionen und Videoformate unterstützen. Sicherlich, wenn es um eine einfache Bearbeitung von Videos geht, kann auch ein freies Bearbeitungsprogramm benutzt werden.

Top 5 Meistgelesen







 

Top 5 Bestbewertet










Copyright © 2006-2019 - stgp.org  |  Impressum | Datenschutz