Artikel veröffentlichen Meistgelesene Artikel Bestbewertete Artikel Artikel abonnieren

Infos zum Artikel
Autor: Alexander Sahlgen
Datum: 07.11.2010
Views: 2022
Bewertung
Unsere Leser bewerten diesen Artikel mit 5 von 5 Sternen
Bewertung des Artikels
Durchschnittlich 5 von 5
bei 1 Bewertung(en)

Ergänzungsfutter bei Tieren

Bei einer Umfrage bei Tierhaltern aus dem Jahr 2009, gaben mehr als die Hälfte der Befragten an, dass die Ernährung bei der Haltung eine wichtige Rolle spielt. Auf die Fütterung und die richtigen Inhaltsstoffe wird großen Wert gelegt. Eine ganze Reihe von Foren, Internetseiten und Blogs beschäftigt sich mit diesem wichtigen Thema und auch die Anzahl der Anbieter steigt rapide an. Die Trend-Welle des gesunden Essens, die uns Menschen dank Mälzer, Laafer und Co. ereilt hat, breitet sich auch auf die Fütterung unserer Tiere aus. Halter achten beim Kauf von Tierfutter vermehrt auf Inhaltsstoffe, versteckte Fette oder sonstige Zusätze, die wir Menschen auch ungern in unserem Essen sehen würden. Zudem erfüllt Tierfutter seit einiger Zeit nicht mehr nur den Sinn, dass Hund, Pferd oder Katze satt werden und nicht zu nehmen. Immer mehr Zusatz- oder Ergänzungsfutter ist in den Märkten erhältlich, dass die Tiere vor Erkältungen, Gelenkschäden oder sonstigen Krankheiten schützen soll. Diese Präparate sind schon ab wenigen Euro im Einzelhandel zu erhalten, können jedoch auch, je nach Inhaltsstoffen und Menge, mit mehreren hundert Euro zu Buche schlagen. In einzelnen Fällen ist das Ergänzungsfutter, auch wenn es nicht verschreibungspflichtig ist, nur über den Veterinär zu erhalten, da eine Beratung unumgänglich ist. Letztgenannte Produkte, z.B. von VetVital, haben natürlich einen weitaus effektiveren und spezielleren Effekt als die gewöhnlichen Marken, die im Einzelhandel zu erwerben sind. Allerdings sollte man auch bei günstigeren Marken nicht einfach ins Blaue hinein kaufen, sondern im Internet nach Produktrezensionen suchen, Foren durchstöbern oder einen Tierarzt konsultieren. Letzteres besonders dann, wenn schon spezifische Krankheiten vorliegen.

Top 5 Meistgelesen







 

Top 5 Bestbewertet










Copyright © 2006-2018 - stgp.org  |  Impressum | Datenschutz