Artikel veröffentlichen Meistgelesene Artikel Bestbewertete Artikel Artikel abonnieren

Infos zum Artikel
Autor: Wezzo GmbH
Datum: 20.12.2007
Views: 1681
Bewertung
Bisher nicht bewertet
Bewertung des Artikels
Durchschnittlich 0 von 5
bei 0 Bewertung(en)

Probleme erneuerbarer Energien

Die Menge der fossilen Brennstoffe nimmt jeden Tag immer weiter ab. Mit Sicht auf das absehbare Ende dieser Energieform hat die Industrie verschiedene Möglichkeiten entwickelt, um alternative Energieträger nutzen zu können. Die bekannteste Technik ist die Nutzung der Sonnenenergie. Daneben kann heute Erdwärme, Kernenergie sowie Wasser-, Windkraft und Biomasse genutzt werden. Welche Nachteile bringen die regenerativer Energieträger mit sich?
Am offensichtlichsten zeigen sich die Nachteile bei der Nutzung von Kernenergie. Durch Kernspaltung wird zwar ein hoher Energiebetrag frei. Allerdings entstehen dabei verschiedene Formen hochenergetischer Strahlung, welche das menschliche Gewebe in hohem Maße schädigen können. Das Streben nach billigem Strom und Wärme hat in den 70-iger und 80-iger Jahren des letzten Jahrhunderts geführt, dass weltweit Dutzende Atomkraftwerke in Betrieb genommen wurden. Die Katastrophe von Tschernobyl hat unserer Gesellschaft die Folgen des leichtfertigen Umgangs mit Atomenergie auf dramatische Weise vor Augen geführt. Nach heute ist die Umgebung des Kraftwerks auf lange Sicht verseucht. Und die Zwischenfälle der letzten Jahre haben immer wieder gezeigt, wie groß die Bedrohung auch in Deutschland ist. Aus diesem Grund sucht die Politik nach neuen Alternativen.
Aber auch die anderen Formen der Energiegewinnung weisen gravierende Mängel auf. Am Ende der Verbrennung von Biomasse steht unter anderem CO2, eines der Treibhausgase, die im Verdacht stehen, für den Klimawandel verantwortlich zu sein. Wer der Umwelt zuliebe auf Windkraft setzt, sieht sich zum einen mit den Kosten für die Windkraftanlagen konfrontiert. Zum anderen ist die Ausbeute von der Wetterlage abhängig. Kein Wind heißt auch kein Strom. Und die Windräder wollen nicht so recht in unser Landschaftsbild passen.
Die Nutzung der Erdwärme bringt sehr viele spezielle Probleme mit sich. Zum einen sind die Kosten für Bohrungen sehr hoch. Auf der anderen Seite haben die Bohrlöcher nur eine begrenzte Lebensdauer. Durch die Zirkulation von Wasser werden aus dem Gestein Mineralstoffe gelöst. Diese lagern sich in der Bohrung an und sorgen dafür, dass dieses Bohrloch nach einigen Jahren aufgegeben werden muss.

Top 5 Meistgelesen







 

Top 5 Bestbewertet










Copyright © 2006-2022 - stgp.org  |  Impressum | Datenschutz