Artikel veröffentlichen Meistgelesene Artikel Bestbewertete Artikel Artikel abonnieren

Infos zum Artikel
Autor: Linda Laiser
Datum: 19.09.2012
Views: 1844
Bewertung
Bisher nicht bewertet
Bewertung des Artikels
Durchschnittlich 0 von 5
bei 0 Bewertung(en)

Haftpflicht für Hunde

Der Hund ist eines der beliebtesten Haustiere in Deutschland. Doch geht jeder Hundehalter ein gewisses Risiko ein, wenn er dieses Tier hält. Dies liegt daran, dass jeder Hundehalter vor dem Gesetz für einen eventuellen Schaden aufkommen muss, den sein Tier verursacht. Eine Möglichkeit, dieses Risiko zu vermeiden, ist die Haftpflichtversicherung für Hunde, auch Hunde-Haftpflicht genannt.

Risiken der Hundehaltung

In den meisten Fällen stellt die Haltung eines Hundes kein Problem dar. Doch manchmal kommt es vor, dass das Tier einen Schaden verursacht, für den nach der Gesetzeslage in der Bundesrepublik dessen Besitzer haften muss. Ein solcher Schaden kann beispielsweise entstehen, wenn der Hund in den Garten oder das Haus eines Nachbarn eindringt und dort Gegenstände beschädigt.

Während in diesen Fällen der Schaden noch recht gering ist, können bei einem Unfall die Forderungen der Geschädigten so hoch sein, dass der Hundehalter sein Leben lang unter den Kosten leidet, wenn er keine Haftpflichtversicherung abgeschlossen hat.

Wenn ein Hund beispielsweise einen Verkehrsunfall verursacht, bei dem es zu Personenschäden kommt, können die Forderungen leicht mehrere Millionen Euro betragen. Daher ist es immer sinnvoll, sich gegen solche Risiken mit einer Haftpflichtversicherung abzusichern.

Die Vorteile der Haftpflichtversicherung

Eine Hunde-Haftpflicht springt immer dann ein, wenn Ihr Hund einen Schaden verursacht, für den Sie als Hundehalter aufkommen müssen. Insbesondere bei Verkehrsunfällen ist die Haftpflichtversicherung sehr wichtig, da hier die Schäden beträchtlich sein können.

Wenn Sie eine Hunde-Haftpflicht abgeschlossen haben, können Sie als Hundehalter entspannt die Zeit mit Ihrem Tier verbringen, da die Haftpflichtversicherung für alle Schäden aufkommt, die Ihr Tier verursacht.

Versicherungs-Bedingungen bei der Hunde-Haftpflicht beachten

Wenn Sie eine Hunde-Haftpflicht abschließen wollen, sollten Sie immer die genauen Versicherungs-Bedingungen beachten, denn hier können erhebliche Unterschiede bestehen. In vielen Fällen beinhalten die Versicherungs-Bedingungen eine Klausel, nach der der Hundehalter eine gewisse Selbstbeteiligung bei der Haftpflichtversicherung tragen muss.

Ein weiteres wichtiges Detail ist die Begrenzung der Schadenshöhe. Bei einer Haftpflichtversicherung mit geringer Deckungsgrenze kann es vorkommen, dass der verursachte Schaden diese Grenze überschreitet, sodass letztendlich der Hundehalter selbst für die darüber hinausgehenden Schäden aufkommen muss.

Um einen guten Schutz zu gewährleisten, ist es daher sehr wichtig, die Versicherungs-Bedingungen genau zu prüfen.

Top 5 Meistgelesen







 

Top 5 Bestbewertet










Copyright © 2006-2018 - stgp.org  |  Impressum | Datenschutz