Artikel veröffentlichen Meistgelesene Artikel Bestbewertete Artikel Artikel abonnieren




Infos zum Artikel
Autor: Hannelore Müller
Datum: 02.09.2011
Views: 1310
Bewertung
Bisher nicht bewertet
Bewertung des Artikels
Durchschnittlich 0 von 5
bei 0 Bewertung(en)

Der Bayerische Rundfunk

Das die ARD kein eigener Sender, sondern ein Zusammenschluss vieler kleinerer ist, wissen bis heute nicht sehr viele, ebenso wenig was ARD eigentlich heißt. Wenn man nämlich die korrekt Bezeichnung der Abkürzung kennt, kommt man leicht darauf das sich eben nicht um einen eigenständigen Sender handelt. Ausgeschrieben bedeuten die drei Buchstaben nämlich folgendes: Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland. Und wie der Name Arbeitsgemeinschaft schon sagt, finden sich viele zusammen um an einer Sache zu arbeiten.

Konkret sind viele in diesem Sinne die Dritten Programme. Oft werden sie als eigenständiger Sender kaum wahr genommen, doch wenn man einmal genau hinsieht, sind die Produktion, welche auf dem Ersten laufen, zumeist von eben diesen Dritten. Die größten Sender sind der NDR, der WDR und der BR. Hinzu kommen die Länderprogramme des RBB, HR, SR, und Radio Bremen. Aufgrund der Größe der Sender, die sich zum einen aus dem Empfangsgebiet und den zu erreichenden Menschen errechnend, ist die Gewichtung innerhalb der ARD unterschiedlich.

Vor allem der Bayerische Rundfunk ist einer der Größten im Senderzusammenschluß und auch einer der Wichtigsten. Neben den Projekten ki.ka, PHOENIX, 3sat und Arte, gehören noch der eigene Sender Bayern Alpha dazu.

Besonders stark ist der Rundfunk aber im Hörfunkbereich vertreten. So sind Bayern 1 Bayern 2 und Bayern 3 die Hauptsender, die alle Sparten versuchen abzudecken.

Dazu kommt ein Kultursender BR-KLASSIK und ein Nachrichtensender B5. Sollte man über ein Radio mit Satellitenempfang verfügen, kann man zudem noch auf die Sender Bayern plus, on3-Radio, Bayern2+, B5 plus und BR Verkehr zu greifen. Der Bayerische Rundfunk sorgt somit mit seinem Angebot für eine optimale Informationsabdeckung auf Länderebene.

Finanziert wird dies alles allein durch die GEZ- Abgaben, weil allen dritten Programmen das ausstrahlen von Werbung untersagt ist. ARD und ZDF hingegen dürfen Werbung ausstrahlen, aber auch nicht nach 20 Uhr und in einem kleineren Umfang als die Privaten.

Mehr zum Thema: Bayerischer Rundfunk.

Top 5 Meistgelesen







 

Top 5 Bestbewertet







 



Copyright © 2006-2018 - stgp.org  |  Impressum | Datenschutz