Artikel veröffentlichen Meistgelesene Artikel Bestbewertete Artikel Artikel abonnieren




Infos zum Artikel
Autor: Kevin Klotz
Datum: 08.06.2011
Views: 2111
Bewertung
Unsere Leser bewerten diesen Artikel mit 5 von 5 Sternen
Bewertung des Artikels
Durchschnittlich 5 von 5
bei 3 Bewertung(en)

Die Haltung der Wachtel – ein schönes Hobby

Die Wachtel ist ein kleiner Hühnervogel, der etwa die Größe eines Stares hat. Im Verhältnis zu seiner Größe legt dieser Vogel ein erstaunlich großes Ei. Wachteleier sind nicht nur sehr schmackhaft, sondern sind sehr gesund, da sie nur wenig Cholesterin enthalten und dafür reich an Vitaminen und Spurenelementen sind. Dies allein macht die Wachtelhaltung interessant. Sie ist nicht nur ein schönes, sondern ein lohnenswertes Hobby. Bereits im Alter von 6 bis 8 Wochen sind die kleinen Vögel legereif. Bei optimaler Haltung legen sie zwischen 250 und 300 Eiern im Jahr, jedoch sollte man eher mit 160 bis 180 Eiern rechnen.

Die Haltung der Wachtel ist recht unkompliziert, denn die kleinen Vögel benötigen lediglich einen Käfig, einen Stall oder ein Gatter und entsprechendes Futter. Damit sie sich wohlfühlen, kommt es darauf an, dass sie genügend Platz haben. Zu empfehlen ist die Haltung im Stall. Die Legenester sollten nicht vergessen werden, will man die Wachteleier essen oder sie in der Brutanlage ausbrüten, um Küken zu erhalten. Die kleinen Vögel sollten genügend Einstreu bekommen. Die Temperatur sollte im Winter nicht weniger als 12 °C betragen. Die Aufzucht der Küken kostet etwas Zeit, doch wer die Wachtelhaltung erst einmal für sich als Hobby entdeckt hat, wird auch diese Herausforderung problemlos meistern.

Aus der Wildform der Wachteln wurden verschiedene Arten gezüchtet. Um häufig die wohlschmeckenden Eier genießen zu können, ist die Japanische Legewachtel besonders zu empfehlen, bei der es verschiedene Farbenschläge gibt. Sie erbringt eine besonders hohe Legeleistung und überzeugt zusätzlich durch einen guten Fleischertrag.
.

Top 5 Meistgelesen







 

Top 5 Bestbewertet







 



Copyright © 2006-2017 - stgp.org  |  Impressum | Datenschutz