Artikel veröffentlichen Meistgelesene Artikel Bestbewertete Artikel Artikel abonnieren

Infos zum Artikel
Autor: Eckart Haase
Datum: 16.07.2007
Views: 2882
Bewertung
Unsere Leser bewerten diesen Artikel mit 3 von 5 Sternen
Bewertung des Artikels
Durchschnittlich 3 von 5
bei 4 Bewertung(en)

Die Bibel – das authentische Wort Gottes

Nach wir vor gehört die Bibel zu den wichtigsten Büchern der Weltliteratur. Viele Menschen würden sagen, es sei das Wichtigste. In den ewigen Bestsellerlisten steht die Heilige Schrift unangefochten auf dem ersten Platz. In viele Tausend Sprachen und Dialekte wurde sie bereits übersetzt und es kommen ständig neue, teilweise exotische Sprachen hinzu. Was aber ist das Erfolgsgeheimnis der Bibel? Gibt es etwas, dass sie von anderen heiligen Schriften unterscheidet? Bemerkenswert ist in jedem Fall, dass sich durch das Wort Gottes ein roter Faden vom Anfang bis zum Ende zieht. Die Bibel wurde in einem Zeitraum von etwa 1500 Jahren geschrieben. Sie besteht aus insgesamt 66 Büchern. Wir finden in ihnen Geschichtliches, Prophetie, christliche Gedichte und Weisheitsliteratur. Das Älteste davon wurde ca. 1450 v.Chr. verfasst. Es handelt sich dabei um das erste Buch Mose, auch genannt Genesis, aus dem Alten Testament.
Nicht ganz sicher ist die Abfassungszeit des Buches Hiob, welches möglicherweise sogar noch älter ist. Und das jüngste Buch der Bibel kommt natürlich aus dem Neuen Testament. Man vermutet, dass es sich um eine der Schriften des Johannes handelt, welche auf ca. 80-100 n.Chr. datiert werden (Johannesevangelium, Johannesbriefe oder Offenbarung).

Die 66 Bibelbücher wurden von mehr als 40 verschiedenen Autoren geschrieben. Obwohl diese sich zumeist untereinander gar nicht kannten, findet sich doch eine einheitliche Linie innerhalb der Schrift. Das kann als Beleg dafür gesehen werden, dass es sich bei der Bibel tatsächlich um das authentische Wort Gottes handelt, welches von Menschen aufgeschrieben wurde, die vom Heiligen Geist dazu inspiriert wurden. Im Alten Testament werden beispielsweise bereits Dinge prophezeit, die dann in späteren Büchern der Bibel als erfüllt bestätigt wurden. Der Prophet Jesaja beschrieb 800 Jahre vor dem Ereignis bereits das Auftreten des Sohnes Gottes, Jesus Christus. Bis ins Detail beschrieb er damals schon die Leiden die der Messias am Kreuz haben würde. Wie konnte er von diesen Dingen 800 Jahre vor dem Eintreten Kenntnis haben? Hier kann nur der Geist Gottes den Propheten visionär inspiriert haben. Selbst der genaue Geburtsort Jesu (Bethlehem) wurde vom Propheten Micha mehrere Hundert Jahre vor der Geburt Jesu vorhergesagt.
Erstaunlich ist auch, wie der Prophet Daniel die vier großen Weltreiche, die über die Erde herrschten vorhersagte, lange bevor diese dann tatsächlich Großmächte wurden. Es handelt sich um das Babylonische, das Persische, das Griechische und schließlich das Römische Weltreich. Die Geschichte hat bewiesen, dass es buchstäblich so kam, wie es der Prophet mehrere Hundert Jahre zuvor vorher gesagt hatte.
Und das ist nur ein kurzer Abriss. Es gibt viele weitere bemerkenswerte Begebenheiten aus der Bibel. Es lohnt sich, sich einmal ausgiebig mit ihr zu befassen.
.

Top 5 Meistgelesen







 

Top 5 Bestbewertet







 



Copyright © 2006-2017 - stgp.org  |  Impressum | Datenschutz