Artikel veröffentlichen Meistgelesene Artikel Bestbewertete Artikel Artikel abonnieren

Infos zum Artikel
Autor: Johann Roiger
Datum: 16.01.2008
Views: 9644
Bewertung
Bisher nicht bewertet
Bewertung des Artikels
Durchschnittlich 0 von 5
bei 0 Bewertung(en)

Paprika und Chili selber züchten

Um Paprika selber züchten zu wollen braucht man nur eine kleine Ausrüstung, im Normalfall stellen die Pflanzen kein Problem dar. Der Samen kann auch aus normalen Paprika welche es im Supermarkt zu kaufen gibt gewonnen werden, das ist am billigsten und ergibt eine gute Ernte. Die beste Aussaatzeit ist Anfang bis Mitte März. Am besten sät man die Samen in ein Zimmergewächshaus das man auf eine Fensterbank stellt. Nach ein paar Tagen gehen die Samen auf, wieder eine oder zwei Wochen später können die Pflanzen pikiert werden. Sie werden dabei einzeln in kleine Töpfe gepflanzt. Die jungen Paprika oder Chili Pflanzen sollten weiterhin an der Fensterbank stehen bleiben, eine große Plastikwanne fängt überschüssiges Gießwasser auf. Zudem kann man die Paprika so einfacher transportieren, wenn schönes Wetter ist können die Pflanzen ruhig tagsüber auf den Balkon ins Freie gestellt werden. Dadurch härten die Pflanzen etwas ab, sie sind dann später wenn sie ins Freie gebaut werden nicht mehr gegen kalte Nächte so empfindlich.
Paprika brauchen einen geschützten Platz um gut zu gedeihen und große Früchte zu bekommen. Am besten ist es wenn sie in Töpfe gebaut werden und an der Hauswand aufgestellt sind. Im Garten in einem Beet wird man wenig erfolg haben. Wer diese Tipps befolgt sollte ohne Probleme eine schöne Ernte Paprika bekommen.

Top 5 Meistgelesen







 

Top 5 Bestbewertet







 



Copyright © 2006-2017 - stgp.org  |  Impressum | Datenschutz