Artikel veröffentlichen Meistgelesene Artikel Bestbewertete Artikel Artikel abonnieren

Infos zum Artikel
Autor: Marco Lüscher
Datum: 22.03.2016
Views: 2151
Bewertung
Bisher nicht bewertet
Bewertung des Artikels
Durchschnittlich 0 von 5
bei 0 Bewertung(en)

Ein spezielles Geschenk zum Hochzeitstag

Wenn der Hochzeitstag ansteht, gilt es zu überlegen, was dem Partner geschenkt wird. Wie wäre es denn mit einer sinnlichen Massage beziehungsweise einer erotic massage? So wird der Hochzeitstag zu einem intimen Ereignis. Und so eine erotic massage hat einen schönen Nebeneffekt, und zwar, dass sich die beiden Ehepartner auch körperlich wieder näher kommen. Denn gerade wenn man schon viele Jahre verheiratet ist und einen stressigen Alltag hat, bleibt das Körperliche häufig auf der Strecke.

Die sinnliche Massage

Um den Partner zu verwöhnen, sollte zuvor der Raum vorbereitet werden. So sollten einige Duftkerzen aufgestellt und ruhige Musik angemacht werden. Natürlich darf auch ein schön riechendes Massageöl nicht fehlen. Wenn man noch Laie in Sachen Massage ist, kann es zudem helfen sich im Vorfeld die wichtigsten Techniken mithilfe eines Videos oder Buches anzueignen. Eine Massage hat das Ziel sich Fallen lassen zu können und auch eventuell vorhandene Verspannungen zu lösen.
Bei einer erotic massage gehört der sexuelle Aspekt natürlich auch dazu. Hierbei sollte mit langsamen und sanften Bewegungen begonnen und später gesteigert werden. So kann der aktive Part zunächst die Beine und den Rücken massieren und sich dann den erogenen Zonen zuwenden. Auch Küsse gehören zu einer sinnlichen Massage dazu, sodass die Lust noch mehr gesteigert wird. Wenn der Intimbereich massiert wird, sollte jedoch eher Gleitmittel anstatt Massageöl verwendet werden.

Die Lingam Massage für den Mann

Lingam heißt übersetzt Penis, sodass es sich hierbei um die Massage des männlichen Geschlechtsteils handelt. Begonnen werden sollte auch hier mit leichten und zarten Berührungen. Die Partnerin kann den Penis mit beiden Händen umfassen und von der Eichel hinab zu der Peniswurzel hoch und runter streichen. Es ist auch möglich, dabei den Anus leicht zu berühren. Anschließend kann mit einer Hand die Vorhaut nach unten gezogen und mit der anderen die Eichel mit kreisenden Bewegungen massiert werden. Dies sorgt für ein sehr intensives Lustempfinden beim Mann. Beim Lingam sollte immer etwas Gleitmittel verwendet werden. Natürlich kann auch etwas variiert werden, sodass der Penis auch zum Beispiel mit den Unterarmen oder dem Mund verwöhnt wird. Grundsätzlich kann eine solche Massage schon einige Stunden dauern und für beide Partner zu einem ganz besonderen Erlebnis werden.

Top 5 Meistgelesen







 

Top 5 Bestbewertet







 
Squex.de - Einkaufen und Cashback sammeln



Copyright © 2006-2017 - stgp.org  |  Impressum | Datenschutz