Artikel veröffentlichen Meistgelesene Artikel Bestbewertete Artikel Artikel abonnieren

Infos zum Artikel
Autor: binaerebroker.com
Datum: 28.12.2015
Views: 2215
Bewertung
Unsere Leser bewerten diesen Artikel mit 5 von 5 Sternen
Bewertung des Artikels
Durchschnittlich 5 von 5
bei 2 Bewertung(en)

Wie man mit binären Optionen Geld verdienen kann

Binäre Optionen sind Investitionen mit unglaublich viel Potential. Leider weiß aber nur ein geringer Teil aller Händler auch, wie man dieses Potential nutzt. Um ein Teil dieses erlesenen Kreises zu werden, gibt es einige Dinge, die Sie wissen müssen.

Um mit Binären Optionen wirklich Geld zu verdienen, müssen Sie diese Dinge wissen:

1. Sie brauchen eine Strategie

Der wichtigste Schritt auf dem Erfolg mit Binären Optionen ist es, zu verstehen, dass sich der Markt nicht logisch verhält. Der Markt ist unberechenbar, etwas verrückt und verhält sich oft zufällig. Um diesen Eigenschaften umgehen zu können, brauchen Sie eine Strategie – eine Handelsstrategie.

Diese Handelsstrategie legt fest, wie Sie Handelssignale erzeugen und wie Sie diese handeln. Sie ist ihr handfester Guide, wie Sie mit dem unberechenbaren Markt umgehen.

Dazu verfolgt eine Strategie eine einfache Prämisse: Sie analysiert Preisformationen und sucht nach Mustern, die in der Vergangenheit meistens zum gleichen Ergebnis geführt haben. Finden Sie ein Muster, dass Ihrer Strategie entspricht, können Sie in die Prognose investieren, dass das Muster auch dieses Mal zum gleichen Ergebnis wie meist führen wird.

Nach welchen Mustern Sie suchen, dazu gibt es Möglichkeiten wie Sand am Meer.
Sie können Trends folgen, technische Indikatoren handeln oder in Candlestick-Formationen investieren, und jede dieser Übergruppe enthält hunderte Untergruppen.
Glücklicherweise gibt es einige Tipps, wie Sie die richtige Strategie für sich finden:

Erstens: Bedenken Sie Ihre Risikobereitschaft. Strategien unterscheiden sich danach, wie risikoreich ein einzelner Trade ist. Riskante Strategien sind für viele Händler ein zu große Belastung, was zu Fehlern führt, während anderen Händlern ohne Risiko langweilig wird.
Zweitens: Überlegen Sie, wie oft Sie Recht haben wollen. Mit manchen Strategien werden Sie nur 30 Prozent Ihrer Trades gewinnen. Wenngleich diese Strategien eine so hohe Auszahlung pro Gewinntrade erzeugen, dass Sie trotzdem Geld mit ihnen verdienen können, ist es für viele Trade dennoch schwierig, so selten Recht zu haben. Das führt zu Fehlern und kostet Geld.

2. Sie brauchen Moneymanagement

Selbst die beste Strategie gewinnt nicht jeden Trade. Manchmal werden Sie auch mit einer perfekten Strategie fünf oder acht Trades in Serie verlieren. Damit Sie nach einer Durststrecke nicht pleite sind, brauchen Sie Moneymanagement.

Mit einem guten Moneymanagement investieren Sie pro Trade nur einen geringen Prozentsatz Ihres Gesamtkapitals. Fangen Sie am besten mit zwei oder drei Prozent an und passen Sie Ihren Einsatz dann im Laufe der Zeit an Ihrer Strategie an.

Mit dieser Art von Moneymanagement überstehen Sie Durststrecken ohne Pleite zu gehen und lassen Ihr Vermögen in guten Zeiten kontinuierlich wachsen – die ideale Voraussetzung für eine lange Karriere.

3. Sie brauchen ein Handelstagebuch

Ein Handelstagebuch hilft Ihnen, kontinuierlich besser zu werden. In einem Handelstagebuch halten Sie fest, warum Sie jede einzelne Investition vorgenommen haben. Dadurch lernen Sie im Laufe der Zeit, welche Aspekte Ihres Handels gut für Sie funktionieren und welche Ihnen nur Geld kosten.

Indem Sie die erfolgreichen Teile Ihres Handels beibehalten und die weniger erfolgreichen eliminieren, bauen Sie Ihre Stärken aus und begrenzen Ihre Schwächen – der Grundstein für langanhaltenden Erfolg.

Mehr Informationen zu binären Optionen gibt es unter http://binaerebroker.com/.

Top 5 Meistgelesen







 

Top 5 Bestbewertet







 



Copyright © 2006-2017 - stgp.org  |  Impressum | Datenschutz