Artikel veröffentlichen Meistgelesene Artikel Bestbewertete Artikel Artikel abonnieren




Infos zum Artikel
Autor: Christian Lang
Datum: 25.11.2014
Views: 838
Bewertung
Bisher nicht bewertet
Bewertung des Artikels
Durchschnittlich 0 von 5
bei 0 Bewertung(en)

Brackets - gerade Zähne leicht gemacht

Die moderne Zahnmedizin kennt Mittel und Wege, um schiefe Zähne, Fehlstellungen in eine korrekte Position zu bringen. Die Zahnspange ist weithin bekannt und auch gefürchtet, allerdings doch zu Unrecht. Neben den anfänglichen Schmerzen, die bald vergehen, stören sich immer noch viele Menschen an der optisch Gewöhnungsbedürftigen Spange. Die Alternative dazu sind Brackets, die wesentlich dezenter angebracht werden können.

Viele Kinder kennen den Spott, den Zahnspangen auslösen können. Es gibt unzählige Namen und Bezeichnungen dafür, die alles andere als angenehm und schön sind. Zwar handelt es sich dabei im Grunde genommen um eine lächerliche Gegebenheit, dennoch leiden oder litten viele darunter. Erschwerend hinzu kommen Essensreste, die sich gerne mal in den Zahnspangen verfangen. Es gibt wohl kaum einen Zahnspangenträger, der nicht einmal darauf aufmerksam gemacht wurde.

Dabei sind Zahnspangen Hilfsmittel, die unerlässlich sind. Zahn- und Kieferfehlstellungen können so, im Bestfall in jungen Jahren, korrigiert werden. Dadurch lassen sich nicht nur Folgeschäden und Probleme vermeiden, sondern auch das Selbstwertgefühl steigern. Nicht wenige Patienten leiden unter den nicht schön anzusehenden, schief sitzenden Zähnen.
Eine Alternative zur herkömmlichen Zahnspange stellen in der modernen Zahnmedizin Brackets dar. Dabei handelt es sich um eine weit aus dezentere Form der Zahnregulierung, die kaum optisch Aufmerksamkeit erregt. Brackets sind nur wenige Millimeter groß und werden mittels Bonds an den Zähnen befestigt. Diese werden nun mit dünnen Drähten verbunden, dezent und unauffällig. Diese können durchsichtig oder zahnfarben (Keramik) sein, auch auffällige Bunte Farben sind erhältlich.

Über die Drähte, die immer wieder nachgezogen und nachgestellt werden müssen, ähnlich der klassischen Zahnspange, werden nun die Fehlstellungen korrigiert. Ein anfängliches Druckgefühl verfliegt nach 1 – 3 Tagen, bezüglich Essen gibt es keine Vorschriften. Zumal die Reinigung kinderleicht ist.

Brackets sind zuverlässig und dezent, beheben Fehlstellungen und bewahren Patienten vor unnötigem Spott und späteren Folgeschäden. Diese Methode ist angenehm zu tragen und nahezu unsichtbar. Die ideale Lösung für gesunde, gut sitzende Zähne.

Top 5 Meistgelesen







 

Top 5 Bestbewertet







 



Copyright © 2006-2018 - stgp.org  |  Impressum | Datenschutz