Artikel veröffentlichen Meistgelesene Artikel Bestbewertete Artikel Artikel abonnieren

Infos zum Artikel
Autor: Dietrich Beck
Datum: 21.02.2014
Views: 1602
Bewertung
Unsere Leser bewerten diesen Artikel mit 5 von 5 Sternen
Bewertung des Artikels
Durchschnittlich 5 von 5
bei 1 Bewertung(en)

Wichtige Funktionen und Entgiftung der Leber

Die Leber übernimmt die Aufgabe der Entgiftung in unserem Körper. Sie ist zudem ein echtes Talent, denn sie wandelt Cholesterin in Gallensäure um damit der Cholesterinspiegel reguliert werden kann. Mit einem Gewicht von 1,5 Kilogramm ist die Leber zudem das schwerste Organ und die größte Drüse in unserem Körper. Ohne der produzierten Gallensäure, könnte keine einzige Nahrung verdaut werden. Die Leber ist somit ein äußerst wichtiges Organ.

Im Laufe des Lebens, werden viele schädliche Stoffe aufgenommen (Umweltgifte wie etwa Abgase oder die Gifte des Straßenverkehrs). Diese Stoffe belasten die Leber enorm. Hinzu kommen eine schlechte Ernährung, Alkohol und Zigaretten. Auch Arzneimittel belasten unsere Organe, insbesondere die Funktionen der Leber. Geschmacksverstärker, Süßstoffe sowie Farbstoffe sind ebenfalls eine enorme Belastung. Laut diversen Statistiken, hat etwa 70 Prozent der weltweiten Bevölkerung Probleme mit der Leber.

Wird die Leber überbelastet, so zeigt sich das in den unterschiedlichsten Krankheitsbildern. Es können Schmerzen im Oberbauch auftreten, oder auch Anzeichen die nicht auf eine Schädigung der Leber andeuten.
Die Leistungen werden immer weniger und die betroffenen fühlen sich einfach nur müde. Doch es gibt einfachste Methoden, um die Leber zu entgiften und sollte mindestens einmal im Jahr durchgeführt werden. Auf der Seite www.leberentgiften.net, finden Sie alle wichtigen Informationen zum Entgiften, sowie die detaillierte Beschreibung und Funktionen der Leber.

Die wohl beste Lösung zum entgiften der Leber ist, dass eine Umstellung auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung erfolgt. Zudem kann das Trinken von ausreichend Wasser, Gemüse- und Fruchtsäfte sind ebenfalls eine sehr wirksame Methode um die Leber von einer Störung zu schützen. Besonders in den Sommermonaten ist auf solche Methoden sehr zu setzen, denn viele ernähren sich in dieser Zeit sehr ungesund. An den Wochenenden wird gegrillt und Alkohol wird ebenfalls sehr gerne konsumiert. Auch der Verzicht auf Alkohol und Nikotin schont die Leber und belastet diese nicht unnötig.

Es sollte eine Fasten- oder Saftkur bei der Entgiftung ins Auge gefasst werden. Die Kur sollte jedoch nicht zu schnell durchgeführt werden, denn der Körper soll sich langsam auf die Umstellung vorbereiten können und mit einer radikalen Umstellung kann dies den Körper enorm belasten. Spinat, Sellerie und Karotten zählen zu den gesündesten Nährstoffen und unterstützen die Entgiftung der Leber.

Zu ungesunde Ernährung und die vielen Schadstoffen denen wir im täglichen Leben ausgesetzt sind, beanspruchen die Leber sehr. Im schlimmsten Fall kann dies zu einer Leberentzündung führen. Die Anzeichen dafür kommen jedoch sehr schleichend. Die ersten Anzeichen sind Müdigkeit, Übelkeit und Abgeschlagenheit. Erst nach einiger Zeit kommen die bekannten Symptome wie Fieber und die gelbliche Färbung hinzu.

Abhilfe bzw. einen Schutz bieten Entschlackungskuren und sogenannte Entgiftungstage. Dies helfen der Lebern sich zu erholen und sollten unbedingt mehrmals im Jahr durchgeführt werden. Auch zu viel Stress kann die Leber enorm belasten, gönnen Sie sich einige Ruhephasen und schonen Sie Ihren Körper und besonders die Leber. Natürlich ist nichts gegen einen Grillabend und dazu vielleicht ein Glas Alkohol einzuwenden, doch alles mit Maß und Ziel. Weitere Informationen über die Entgiftung der Leber finden Sie hier. .

Top 5 Meistgelesen







 

Top 5 Bestbewertet







 



Copyright © 2006-2017 - stgp.org  |  Impressum | Datenschutz