Artikel veröffentlichen Meistgelesene Artikel Bestbewertete Artikel Artikel abonnieren

Infos zum Artikel
Autor: Beatrix Hartmann
Datum: 22.11.2013
Views: 953
Bewertung
Bisher nicht bewertet
Bewertung des Artikels
Durchschnittlich 0 von 5
bei 0 Bewertung(en)

Die unbekannten Seiten Indiens

Indien ist für viele Reisende ein Sehnsuchtsland und viele die sich einmal für den Subkontinent begeistert haben, kommen immer wieder. Mit seinen 3.287.490 Quadratkilometern ist es das siebtgrösste Land der Erde und 1,2 Milliarden Menschen nennen diesen riesigen Subkontinent ihr Zuhause (und somit ist es auch noch das zweit bevölkerungsreichste Land der Erde!). Reisende die nach Indien kommen sind fasziniert von der Lebendigkeit, den Farben, der Fröhlichkeit der Menschen, der Religiösität, den Kühen, Elefanten und Kamelen im Stadtverkehr und den schier unendlichen, kulturellen Schätzen.

Und doch sehen viele Reisende nur einen kleinen Teil dieses riesigen, unendlich vielfältigen Landes. Der Taj Mahal, Rajasthan und Kerala haben sich im Laufe der Jahre als die Hauptattraktionen durchgesetzt und so führen die meisten Indienreisen, dann auch in diese Gebiete. Und das durchaus zu Recht. In Rajasthan erwarten den Reisenden prächtige Paläste und Forts, stolze Rajputen und die Wüste Thar. In Kerala ein saftig grüner Dschungel, Gewürzplantagen, eine Bootsfahrt auf den Backwaters und schöne Strände.


Aber neben diesen Haupttouristenattraktionen bietet Indien noch so viel mehr - da sind die abgelegenen Dörfer in denen die Zeit still zu stehen scheint und deren Bewohner noch im Einklang mit der Natur leben. Im Hinterland warten unbekannte Tempel, Ruinenstädte und architektonische Wunderwerke auf den abenteurlustigen Besucher (und hier muss man sich den Anblick nicht mit zig anderen teilen!). In Gujarat erwarten den Reisenden neben prächtigen Palästen, Forts und Tempeln noch eine Salzwüste, Flamingos, das farbenprächtigste Kunsthandwerk des Landes und nomadisierende Hirtenstämme. In Karnataka gibt es bizarre Felslandschaften, immense kulturelle Schätze und riesige Ruinenstädte. Und das sind auch noch die zig ekstatisch gefeierten Feste und Märkte - in Bihar findet der grösste Elefantenmarkt der Welt statt, In Nagaland feiern die wilden Stämme Nordostindiens ein ausgelassenes Fest, in Ajmer versammeln sich alljährlich die besten Sufimusiker des Landes und die Durga Puja in Kalkutta ist ein Spektakel, das man sein Leben lang nicht mehr vergisst.

Menschen, die es reizt auch diese unbekannten Seiten Indiens zu entdecken bekommen hier Informationen. Und wer sich als Reisender und Entdecker werden möchten dem hilft Zimt Indien Reisen bei der Planung und Durchführung einer Indien Reise 'off the beaten track'.

Top 5 Meistgelesen







 

Top 5 Bestbewertet







 



Copyright © 2006-2017 - stgp.org  |  Impressum | Datenschutz