Artikel veröffentlichen Meistgelesene Artikel Bestbewertete Artikel Artikel abonnieren

Infos zum Artikel
Autor: Gerda Blauer
Datum: 06.10.2013
Views: 898
Bewertung
Bisher nicht bewertet
Bewertung des Artikels
Durchschnittlich 0 von 5
bei 0 Bewertung(en)

Achte Generation von Proliant - Profis staunen

Ab dem Tag der weltweiten Premiere der achten Generation der Proliant Server erreichen uns immer mehr positive Nachrichten über den Einsatz dieser noch etwas unbekannten Geräte. Mit der Modernisierung dieser Produktserie wollte HP das ganze System zugänglicher für weniger erfahrene Benutzer machen. Das heißt natürlich nicht, dass man an den fortgeschrittenen Features gespart hat. Im Gegensatz auch dieser Bereich der Server wurde neu eingerichtet und bedeutungsvoll ergänzt.

Das Lifting der Produktreihe betrifft alle Modelle und ist mit keinen Preissteigerungen verbunden. Die Trends zeigen, dass viele der Administratoren und Programmierer die Server heute als virtuelle Maschinen nutzen, um die Datenverarbeitung etwas effizienter zu machen. Die Proliant der beschriebenen Serie sind für dem Kampf in virtuellen Umwelten sehr gut bewaffnet. Mehr Rechnerkapazität und viele Arten des eingebauten Speichers sind eine gute Gelegenheit für die Expansion der aktuellen Systeme.
Der Hersteller will durch die erneute Investition in diese Marke seine Marktanteile noch etwas ausdehnen. Vor allem in Asien, wo IBM den Markt in einem starken Griff hält, verspricht sich HP eine fühlbare Verbesserung der Verkaufszahlen. Bei dem Einbau der Prozessoren setzt HP die Partnerschaft mit Intel fort, die schon ab der ersten Generation dieser Geräte gepflegt wird. Beim Speicher hat der Käufer viel Freiheit und darf für die meisten Serien alle Arten und Kapazitäten individuell konfigurieren. Der Adapter für die Erzeugung von der grafischen Oberfläche kommt von Matrox und ist mehr als ausreichend für den Aufgabenbereich solcher Server. Die Aufzählung der Unterschiede zu den früheren Produkten mit dem Proliant Markenzeichen sind ziemlich gravierend und man sollte sich bei der Planung eines völlig neuen Datenzentrums auf diese Maschinen umstellen. Mehr Freiheit für den Programmierer ist der wichtigste Grund, der sich auch auf die geschäftlichen Bilanzen übertragen wird.

Top 5 Meistgelesen







 

Top 5 Bestbewertet







 



Copyright © 2006-2017 - stgp.org  |  Impressum | Datenschutz