Artikel veröffentlichen Meistgelesene Artikel Bestbewertete Artikel Artikel abonnieren

Infos zum Artikel
Autor: Thorsten Kramer
Datum: 07.09.2013
Views: 1390
Bewertung
Unsere Leser bewerten diesen Artikel mit 5 von 5 Sternen
Bewertung des Artikels
Durchschnittlich 5 von 5
bei 2 Bewertung(en)

Auswahl des richtigen (Gaming) PCs

Den richtigen PC für den eigenen Gebrauch zu finden ist nicht einfach. Oft scheitert es dabei schon bei der Auswahl der richtigen Hardwarekomponenten. Deshalb greifen sehr viele auf vorkonfigurierte und fertige Systeme von Discountern oder PC-Geschäften zurück.Gerade für Leute die gerne PC-Spiele spielen ist dies nicht empfehlenswert. Hier sollte man auf spezielle PC-Systeme zurückgreifen, sogenannte „Gaming-PCs“. Zum einen sind diese Systeme hardwaremäßig speziell für diese Anforderungen ausgelegt, zum anderen hat man hier auch die Möglichkeit leistungsfähigere Kühlungen wie zum Beispiel eine Wasserkühlung zu verbauen.

Um nun solch einen Gaming-PC zusammenzustellen und letztendlich zu kaufen verwendet man sogenannte „PC-Konfiguratoren“. Mit diesen hat man die Möglichkeit die Hardware individuell zusammenzustellen, sodass diese auch kompatibel zueinander sind. Des Weiteren hat man die Möglichkeit seinen PC gleich zusammenbauen zu lassen, sodass der PC völlig einsatzbereit zu einem nach Hause kommt. Dazu gehört auch die Installation des gewünschten Betriebssystems.
Wer es sich nicht selbst zutraut die Auswahl der Hardwarekomponenten selbst durchzuführen, kann in diesem Fall auch auf Vorkonfigurationen zurückgreifen.
Hier ist jedoch zu beachten, dass man solche vorkonfigurierten Systeme nur von speziellen Gaming-PC Herstellern verwendet. Nur hier kann man auch sicher sein, dass die Hardware auch wirklich kompatibel zueinander ist und den Ansprüchen an ein intensives Gaming-Erlebnis gerecht wird.

Wie viel Geld man investieren möchte bleibt natürlich jedem selbst überlassen. Wenn man jedoch einen zukunftssicheren PC möchte, welcher nicht schon wieder nach einem halben Jahr veraltet ist, sollte man schon ca. 800 Euro für die Anschaffung einplanen. Sollte man nach einer gewissen Zeit das Bedürfnis haben den PC noch leistungsfähiger machen zu wollten, so hat man jederzeit auch die Möglichkeit die Leistung zu verbessern, indem man den PC aufrüstet. So kann man beispielsweise jederzeit den Arbeitsspeicher (RAM) erweitern oder eine neue Grafikkarte oder sonstige Komponenten einbauen.

Wer sich nicht sicher bei der Auswahl ist, sollte sich auf jeden Fall eine professionelle Beratung hinzuziehen.

Top 5 Meistgelesen







 

Top 5 Bestbewertet







 



Copyright © 2006-2017 - stgp.org  |  Impressum | Datenschutz