Artikel veröffentlichen Meistgelesene Artikel Bestbewertete Artikel Artikel abonnieren

Infos zum Artikel
Autor: Mike Buskens
Datum: 14.06.2013
Views: 5510
Bewertung
Unsere Leser bewerten diesen Artikel mit 5 von 5 Sternen
Bewertung des Artikels
Durchschnittlich 5 von 5
bei 1 Bewertung(en)

Der Buchsbaumzünsler - agressiver Schädling

Jetzt zur Sommerzeit erfreuen sich normalerweise sämtliche Gärten in Deutschland der vollen Blütenpracht. Schlimm, wenn es dann Schädlinge gibt, die diese Blütenbracht durchkreuzen. So gibt es in Deutschland eine große Anzahl von Schädlingen, die Jahr für Jahr die heimischen Gärten gefährden. Einer dieser Schädlinge ist der sogenannte Buchsbaumzünsler. Dieser Schädling hat sich vor allem darauf spezialisiert, die heimischen Buchsbäume anzugreifen. Dies geschieht, indem die Larven des Buchsbaumzünslers in den Buchsbäumen schlüpfen und anschließend die Äste der Buchsbäume komplett kahl fressen. Auch ist der Kot den die Buchsbaumzünsler absondern sehr gefährlich für Menschen, da dieser ätzende Stoffe enthält.

Seitdem der Buchsbaumzünsler vor wenigen Jahren in Österreich entdeckt wurde, zieht er immer weitere Kreise. Experten schätzen, dass der Schädling pro Jahr sich in einem Radius von ca.
5 Kilometer verbreitet. So hat der Buchsbaumzünsler mittlerweile die Schweiz und Bayern erreicht. Natürlich sind die Besitzer von schönen Buchsbäumen nicht völlig machtlos wenn es darum geht etwas gegen den Buchsbaumzünsler zu unternehmen, Z.B. können verschiedene Insektengifte eingesetzt werden um den Buchsbaumzünsler erfolgreich zu bekämpfen. Doch nicht immer fällt es leicht auch zu erkennen, dass der Garten vom Buchsbaumzünsler befallen ist, Ähneln die Symptome an den Pflanzen doch sehr stark auch anderen Schädlingen die in den hiesigen Gefilden auftreten.
Hat man jedoch erst einmal erkannt, dass der eigene Garten bzw. die eigenen Pflanzen vom Buchsbaumzünsler befallen wurden, so ist die Bekämpfung relativ einfach. Gängige Insektengifte aus dem Baumarkt bieten beispielsweise einen zuverlässigen Schutz gegen diese Art von Schädlingen. Jedoch ist man mit dieser Art der Schädlingsbekämpfung nicht davor gefeit, dass sich der Buchsbaumzünsler im nächsten Jahr auch wieder im eigenen Garten niederlässt. So muss man, wenn man sich einmal in dem Ausbreitungsgebiet des Buchsbaumzünslers befunden hat, stets damit rechnen erneut von diesem Schädling befallen zu werden.

Ein Befall von solch einem Schädling ist natürlich der Horror für jeden Buchsbaumbesitzer. Ist man einmal befallen, so muss man sofort handeln, will man nicht, dass der sämtliche Buchsbaumbestand von diesem Schädling aufgefressen wird. Andererseits kann man den Buchsbaumzünsler auch relativ einfach bekämpfen, so dass man sich nicht all zu viel Sorgen vor einem Befall machen muss. Eine rechtzeitige Erkennung ist natürlich das wichtigste, wenn es um die Bekämpfung des Buchsbaumzünslers geht.

Top 5 Meistgelesen







 

Top 5 Bestbewertet







 



Copyright © 2006-2017 - stgp.org  |  Impressum | Datenschutz