Artikel veröffentlichen Meistgelesene Artikel Bestbewertete Artikel Artikel abonnieren

Infos zum Artikel
Autor: Eleonora Böseler Düdder
Datum: 05.02.2007
Views: 2207
Bewertung
Unsere Leser bewerten diesen Artikel mit 3 von 5 Sternen
Bewertung des Artikels
Durchschnittlich 3 von 5
bei 2 Bewertung(en)

Kartenlegen zur Selbstfindung

Kartenlegen, um sich von einer Wahrsagerin die Zukunft vorhersagen zu lassen, kennen die meisten Menschen zumindest vom Hörensagen. Eine ganz anderer Aspekt und weit weniger geläufig, ist das Kartenlegen zur Selbstfindung.

Was bedeutet das nun genau? Selbstfindung hat auch etwas mit der weiteren Entwicklung zu tun. Dadurch, dass man einerseits seine eigene Herkunft und andrerseits die Position im Jetzt erforscht, gibt man sich vor allem selbst die Chance, etwas für die Persönlichkeitsentwicklung zu tun. Das Kartenlegen ist lediglich ein Instrument dazu. Bei der Selbstfindung geht es darum, bestimmte Abläufe im eigenen Leben zu erforschen. Die Überlegungen, die man dabei stellen kann, lauten:
Warum ist mein Leben so und nicht anderes verlaufen?
Was habe ich dazu beigetragen?
Was hätte ich tun können, um mein Leben in eine andere Richtung zu Lenken?
Welche Entwicklungsmöglichkeiten bieten sich mir?
Und eine Frage, die sich die meisten Menschen oft und ganz unabhängig vom Kartenlegen, oder von Wahrsagerei oder Selbsterforschung stellen, ist diese: Warum musste das unbedingt bei mir passieren? Zu einem Moment, an dem man nicht mehr genug Orientierung hat, sucht man Hilfe.
Eine Möglichkeit kann das Kartenlegen sein. Denn ob der Lebensweg vorbestimmt ist, ist unklar, jeder hat jedoch die Möglichkeit, diesen Weg durch eigenes Handeln zu beeinflussen. Dazu bedarf es aber einer gewissen Reflektion, warum man sich in einer bestimmten Gegebenheit genau so und nicht etwa anders verhält. Das ist sicher nicht immer einfach, erfordert auch den Charakter, sich Situationen oder Ereignissen zu stellen, die man eher vergessen möchte, aber es ist auch eine Chance. Beim Kartenlegen bietet sich die Möglichkeit, sich Schritt für Schritt an solche Problemfelder heranzutasten. Jede einzelne Karte ist ein Symbol und je intensiver man jede einzelne Karte „zu Wort“ kommen lässt, desto eher wird man sich selbst verstehen und versuchen, sich mit der eigenen Persönlichkeit und dem eigenen Verhalten auszusöhnen und es ggf. in Zukunft zu ändern.

Top 5 Meistgelesen







 

Top 5 Bestbewertet







 



Copyright © 2006-2017 - stgp.org  |  Impressum | Datenschutz