Artikel veröffentlichen Meistgelesene Artikel Bestbewertete Artikel Artikel abonnieren




Infos zum Artikel
Autor: Daniel Stresemann
Datum: 28.04.2013
Views: 1061
Bewertung
Bisher nicht bewertet
Bewertung des Artikels
Durchschnittlich 0 von 5
bei 0 Bewertung(en)

Das Raspberry Pi als Programmierer-Bastelecke

Das Raspi dürfte den Techies bereits kennen. Nichtkenner könnten immerhin das RaspberryPi aus den Berichten bekannt sein, dass das Raspi ein PC im Kreditkartenformat ist, der nicht einmal 50Euro kostet. Ein spottbilliger mini PC, der sich für allerlei Anwedungen herausragend eignet. Wertgeschätzt ist der Einsatz als Media Center, da man über den HDMI-Port das RaspberryPi an den HD TV anklemmen kann. Die winzige Platine hat einiges an Power. Der Prozessor leistet 700 MHz und übertaktet 1 GHz. Hinzu sind im Modell B 512 MB Arbeitsspeicher.

Eingesteckt wird weitere Hardware über die 2 Universal Serial Bus Ports oder über die Bluetooth Schnittstelle. Des Weiteren gibt es WLAN an Bord und alternativ auch eine Ethernetverbindung. Festverbaute Festplattenspeicher können keineswegs verbunden werden. Das OS liegt auf SD Karten. Saft gibt's mit Hilfe von einem micro USB Stecker, der bereits von Smartphones bekannt sein sollte. Angestöpselt wird das RaspberryPi per HDMI-Kabel an den Display.

Seit einigen Wochen gibt es obendrein das neuartige Modell A. Beim Raspberry Pi Model A geht hierbei um ein etwas schlankeres Raspberry Pi. Statt 512 sind es hier lediglich 256 MB RAM. Außerdem fehlt der zweite USB Slot. Von Programmierern gibt es das OS RISC 5 als Operating system. Anderweitig gibt es das auf Basis von Linux Raspbian "wheezy". Aktuell werkeln verschiedene Programmierer außerdem an einer Version für Googles Android. Neuankündigungen zu neuen Betriebssystem findet ihr auch im Raspberry Pi Blog.

Das Raspi wird unterschiedlich verwendet. Geschätzte Funktion ist es als Media Center einzusetzen, da es anderweitig keine so preiswerte und tolle Lösung auffindet. Da ein Raspberry Pi besonders anpassbar ist, wird das Raspberry Pi u. a. als kleine Thin Client oder Konsole eingesetzt. Die Begründer des Raspberry Pi bringen außerdem ihre Idee an Schulen. Für Schulen dürfte es besonders durch des geringen Preises spannend sein. Das RaspberryPi eignet sich spitze als Entwickler- und Informatik-Spielwiese. So möchten die Entwickler obendrein die Neugier der Jugend an dieser Branche elektrisieren.

Top 5 Meistgelesen







 

Top 5 Bestbewertet







 



Copyright © 2006-2018 - stgp.org  |  Impressum | Datenschutz