Artikel veröffentlichen Meistgelesene Artikel Bestbewertete Artikel Artikel abonnieren

Infos zum Artikel
Autor: Charalabos Tsilimekis
Datum: 13.12.2012
Views: 1450
Bewertung
Bisher nicht bewertet
Bewertung des Artikels
Durchschnittlich 0 von 5
bei 0 Bewertung(en)

Schleswig-Holstein vor dem Schritt zurück

Noch steht Schleswig-Holstein wie eine Enklave in Sachen Sportwetten inmitten von Deutschland. Zumindest im übertragenen Sinne, wenn man mal von den geografischen Wahrheiten absehen will. Hier wurde von der letzten schwarz-gelben Regierung ein liberaler Glückspiel und Sportwetten Markt eingeführt, der sich auf mehreren Ebenen ausgezahlt hat. Die Wettanbieter mit einer Lizenz können legal anbieten, das Land bekommt seine Einnahmen und alles kann sehr kontrolliert ablaufen. Doch wie bereits von der neuen Landesregierung vor der Wahl angekündigt, wird dem liberalen Dasein ein Riegel vorgeschoben. Konkret bedeutet das, dass sich Schleswig-Holstein in Sachen Glücksspielmarkt und Sportwetten den restlichen fünfzehn Bundesländern anschließen möchte.

Die fünfzehn übrigen Bundesländer haben eine gemeinsame Regulierung eingeführt, die unter anderem eine Begrenzung auf zwanzig vergebene Lizenzen beinhaltet. Dem möchte sich Schleswig-Holstein anschließen. Allerdings ist hier zumindest der letzte Einwand noch nicht gesprochen, denn Wettanbieter sind sich einig, dass der allgemeine Entwurf überaus mager und wirtschaftlich eher mau aussieht.
Rückendeckung erhalten die Wettanbieter von der EU-Binnenmarktkommission, die bereits mehr als einmal über die Länder in dieser Sache gemeckert hat. Außerdem sind bereits Lizenzen für Wettanbieter in Schleswig-Holstein vergeben worden, die ja nicht einfach wieder rückgängig gemacht werden können. Es bleibt also abzuwarten, wie sich die Dinge in Zukunft entwickeln werden.

Insgesamt zeigt sich, dass bei dem gesamten Thema Bewegung drin ist, doch manche Fortschritte dauern ihre Zeit und ziehen sich sehr lange hin. Nicht selten ist es der politische Unwille, der daran Schuld ist, da viele Unternehmen durchaus zu klaren Regularien bereit sind. Früher oder später wird ein liberaler Markt aber wohl unausweichlich sein.

Top 5 Meistgelesen







 

Top 5 Bestbewertet







 



Copyright © 2006-2017 - stgp.org  |  Impressum | Datenschutz