Artikel veröffentlichen Meistgelesene Artikel Bestbewertete Artikel Artikel abonnieren

Infos zum Artikel
Autor: Martin Weicker
Datum: 01.10.2012
Views: 1218
Bewertung
Unsere Leser bewerten diesen Artikel mit 5 von 5 Sternen
Bewertung des Artikels
Durchschnittlich 5 von 5
bei 1 Bewertung(en)

Wie behandelt man Hämorrhoiden?

Hämorrhoiden sind wirklich eine beschwerliche Sache. Beinahe jeder 2te Deutsche Staatsbürger älter als 50 leidet unter diesen Plagegeistern und es werden permanent mehr. Wir verdeutlichen Ihnen an dieser Stelle, wie man Hämorrhoiden behandelt und welche Symptome es gibt.

Hämorrhoiden Heilverfahren

Die Heilungsmaßnahmen von Hämorriden sind äußerst vielschichtig, sie reichen von Cremes bis hin zu Operationen. Man muss aber schauen, welches Hämoridenstadium die Hämorrhoiden haben, es gibt den 1sten, 2ten, dritten und 4ten Grad.

Hämorrhoiden Stadium 1:

In dieser Stufe empfinden zahlreiche Patienten noch keinerlei Schmerzen, man merkt aber mit der Zeit wie sie während dem Toilettenbesuch weh tun.

Hämorriden Grad 2:

Der verantwortliche Arzt muss nun auf Salben und Arzneie zurückgreifen, diese gewährleisten aber dummerweise nicht bei allen Betroffenen Besserung.

Hämorrhoiden Stadium 3 und 4:

Mit der Zeit wird es für den Kranken ausgesprochen qualvoll, der Mediziner wird nun zum Skalpell greifen und die Hämoriden während eines medizinischen Eingriffs entfernen.

Hämorriden Hausmittel Hilfe

Auch Hausmittel können bei Hämorriden schmerzlindernd wirken. Beispiele für Hausmittel gegen Hämorrhoiden sind z. B. Bäder, welche die Schmerzen lindern. Auch die Ringelblumensalbe wird oft genannt, da sie besonders entzündungshemmend wirkt.

Hämorriden Krankheitszeichen

Hämoriden in den Anfangsstadien fallen des Öfteren dadurch auf, dass der Darmausgang ein wenig trännt oder man einen Juckreiz verspüren kann. Ebenso kann sich der Stuhlgang hellrot einfärben, welches ein weiterer sicherer Hinweis ist. Hämorrhoiden in den höchsten Stufen (3+4) sind fühlbar ausgeprägter. Man kann Sie in der Regel schon am Anus sehen oder man verspürt nachdem Toiletten Besuch nicht das Empfinden eben auf dem Stillen Örtchen gewesen zu sein. Der Toiletten Besuch wird nach und nach härter, welches auch zu Schmerzen führen kann.
Wenn die Hämorriden im 4. Grad angelangt sind, ist es nich tmehr möglich, die Hämorriden in den Darmausgang zurückzuschieben, weil sie bereits so dick geworden sind, sie sollten nun endlich einen Doktor besuchen!.

Top 5 Meistgelesen







 

Top 5 Bestbewertet







 



Copyright © 2006-2017 - stgp.org  |  Impressum | Datenschutz