Artikel veröffentlichen Meistgelesene Artikel Bestbewertete Artikel Artikel abonnieren

Infos zum Artikel
Autor: Stephan Kirchhoff
Datum: 27.12.2011
Views: 680
Bewertung
Bisher nicht bewertet
Bewertung des Artikels
Durchschnittlich 0 von 5
bei 0 Bewertung(en)

Crepes Rezept - Ein normales Pfannkuchenrezept?

Wer liebt sie nicht, diese lecker gefüllten Teigtaschen? Ob auf dem Weihnachtsmarkt, im Sommer am Strand oder einfach zu Hause selbstgemacht. Crepes schmecken. Das wussten auch die Franzosen, als sie sie im 18. Jahrhundert in der Bretagne ins Leben riefen. Mittlerweile besitzt so ziemlich jede Kultur ihr eigenes Crepes Rezept.

Die Amerikaner entdeckten schnell ihre "Pancakes" für sich und die Deutschen können auch nichtmehr ohne ihre Pfannkuchen bzw. Eierkuchen. Doch ist der Crepe ein gewöhnlicher Pfannkuchen? Nicht ganz. Der kleine aber feine Unterschied liegt in der Konsistenz und den Zutaten. Primär ist das Crepes Rezept um einiges flüssiger als der herkömmliche Pfannkuchenteig. Hauptsächlich, weil er durch mehr Milch gestreckt wird. Es unterscheiden sich also prinzipiell nur die Menge der Zutaten.
Ein weiterer Punkt ist die Konsistenz, die rein optisch schon unschwer erkennbar ist. Der original französische Crepe ist im Normalfall hauchdünn, wohingegen der Pfannkuchen dick gebraten wird.

Bei der Zubereitung des Crepes wird der Teig mit einer Kelle in die erhitzte Pfanne gegeben und anschließend solange mit beiden Händen geschwenkt, bis die gesamte Pfanne mit dem Teig bedeckt ist. Traditionell wird in Frankreich oder auch bei Creperien eine erhitzte Eisenplatte verwendet. Hat man den Crepe nun etwa eine Minute gebacken wird er gedreht. Geübte Crepebäcker schafft das mit einem geschickten Pfannenschwenk. Für Laien reicht ein dünner Pfannenwender jedoch leicht aus. Nach dem weiteren Backen wird der Crepe noch in der Pfanne mit Zutaten belegt. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Ob deftig, herzhaft oder süß, man kann ihn mit so ziemlich allen Zutaten schmackhaft machen. Hierauf folgt die Crepefaltung. Es gibt verschiedene Möglichkeiten einen Crepe zu servieren. Die bekanntesten sind wohl das Viereck und das Dreieck. Das wars, der Crepe ist fertig und kann genossen werden.

Top 5 Meistgelesen







 

Top 5 Bestbewertet










Copyright © 2006-2014 - stgp.org  |  Impressum | Datenschutz