Artikel veröffentlichen Meistgelesene Artikel Bestbewertete Artikel Artikel abonnieren

Infos zum Artikel
Autor: Henning David
Datum: 13.12.2011
Views: 1516
Bewertung
Bisher nicht bewertet
Bewertung des Artikels
Durchschnittlich 0 von 5
bei 0 Bewertung(en)

Muskelschmerzen

Der Fachbegriff für Muskelschmerzen lautet Myalgie. Die Ursachen für Muskelschmerzen können vielfältig sein, häufig handelt es sich nur um harmlose Verspannungen oder Muskelkater. Manchmal leider auch um ernsthafte Erkrankungen, deren Symptome sich nicht von den Symptomen harmloser Erkrankungen unterscheiden: ziehende, stechende oder krampfhafte Muskeln.

In den meisten Fällen handelt es sich um Verspannungen, die durch falsche Körperhaltungen und Bewegungsmangel verursacht werden. Denn heutzutage sitzen wir meist 8 Stunden im Büro und bewegen uns während unserer Feierabendzeit meist nur vom Büro zum Auto und vom Auto auf die Couch. Aber auch andere Ursachen können bei Muskelverspannungen noch eine wichtige Rolle spielen:

•Wer viel Stress ausgesetzt ist, spannt unbewusst die Muskeln an
•Falsche Haltung und zu wenig Bewegung
•Falsche Bewegungen
•Schwache und ungleiche Muskulatur
•Unzureichendes Auf- und Abwärmen bei sportlicher Betätigung
•Muskelverletzungen wie Zerrungen oder Risse

Wenn Sie längere Zeit unter Muskelschmerzen leiden, können aufgrund dieser Belastung auch dauerhafte Kopfschmerzen auftreten.

Wichtig ist also, dass Sie erkennen, ob Sie unter aktuen Muskelschmerzen oder chronischen Muskelschmerzen leiden. Aktue Muskelschmerzen sind zum Beispiel Muskelkaterschmerzen, welche innerhalb weniger Tage wieder vergehen. Chronische Muskelschmerzen hingegen werden Sie längere Zeit belasten. Daher ist es notwendig einen Arzt aufzusuchen und sich in professionelle Behandlung zu begeben.

Die Therapiemöglichkeiten sind vielfältig:

-Massagen
-gezielte sanfte Bewegungen
-Magnesium
-durchblutungsfördernde Aromen
-Naturheilprodukte (z.B.
Schüssler Salze, Homöopathie)
-Wärmebehandlung (z.B. warme Bäder, Saunagänge)
-hochfrequente Vibrationen

Es gibt auch eine Vielzahl an Möglichkeiten, um leichte Muskelschmerzen, wie Muskelkater, vorzubeugen. Mittlerweile können Sie sich auch schon sehr gut über das Internet informieren. Trotzdem ist ein vertrauliches Gespräch mit einem Arzt immer zu empfehlen. Wenn auch Sie sich über das Thema Muskelschmerzen informieren möchten und austauschen möchten, können Sie auch Seiten, wie zum Beispiel http://www.muskelschmerzen.eu, besuchen.

Top 5 Meistgelesen







 

Top 5 Bestbewertet







 



Copyright © 2006-2017 - stgp.org  |  Impressum | Datenschutz