Artikel veröffentlichen Meistgelesene Artikel Bestbewertete Artikel Artikel abonnieren

Infos zum Artikel
Autor: Dirk Grünberg
Datum: 22.11.2011
Views: 603
Bewertung
Bisher nicht bewertet
Bewertung des Artikels
Durchschnittlich 0 von 5
bei 0 Bewertung(en)

Wenn Hunde blind werden

Wenn ein Hund sein Augenlicht verliert, ob über längere Zeit oder plötzlich durch einen Unfall, dann ist das natürlich ein großer Einschnitt in sein Leben und eine traurige Sache. Da ist es nicht verwunderlich, dass er von da an noch sehr viel mehr auf uns und unsere Liebe und Unterstützung angewiesen sein wird.

Es wird an uns liegen, und so zu verhalten, dass sich unser Vierbeiner trotz der tragischen Umstände wohlfühlen kann und sein Leben weiterhin mit Würde und Freude erleben wird.

Was gibt es dabei also zu bedenken? Nun, als erstes dieser Punkt: Es ist ein großer Unterschied, ob das Augenlicht plötzlich oder über einen längeren Zeitraum verloren wurde. War es ein Unfall, dann ist die Situation 100%ig neu für Ihren Hund. War es hingegen ein andauernder Prozess, dann sollte der Übergang relativ einfach verlaufen, da Ihr Hund schon lange schlechtes Sehvermögen hatte und er sehr viel mehr daran gewöhnt ist.

Aber egal, wie die Lage ist, es gibt ein paar Dinge, die man unbedingt tun sollte, um seinem Hund zu helfen:

Als erstes ist es wichtig, den Fressnapf, den Wassernapf und das Hundebett nie zu verstellen. Denn es wird Ihrem Hund sehr viel Sicherheit geben, wenn er weiß, wo seine Sachen sind. Sonst wird er sehr hilflos sein.

Das gleiche gilt für Möbel: Bitte stellen Sie Ihre Möbel nicht einfach um, weil Ihnen danach ist. Es wird sehr viel leichter für Ihren Hund sein, wenn er sich in Ihrer Wohnung auskennt.

Denken Sie bitte auch daran, dass Sie Vorsichtsmaßnahmen anwenden sollten. Falls Sie zum Beispiel Treppen in der Wohnung oder Ihrem Haus haben, machen Sie ein Türchen davor, so dass Ihr Hund nicht einfach aus Versehen runterfällt.

Und dann kommt natürlich noch das Gassi gehen. Dabei sollten Sie Ihren Hund kurz an der Leine laufen lassen. So ist er näher bei Ihnen und wird sich sicher fühlen.

All diese Schritte werden Ihren Hund dabei unterstützen, sich an sein neues Leben zu gewöhnen.

Top 5 Meistgelesen







 

Top 5 Bestbewertet










Copyright © 2006-2014 - stgp.org  |  Impressum | Datenschutz